Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

Roadrunner United: The All-Star Sessions ist ein Metal-Album, das von Roadrunner Records produziert wurde. Es erschien am 10. Oktober 2005 anlässlich des 25. Geburtstags der Plattenfirma. Die Stücke wurden von verschiedenen Musikern geschrieben und aufgenommen.

Die Idee für Roadrunner United entstand im Juni 2004, als der A&R-Mitarbeiter Monte Conner nach Möglichkeiten suchte, den 25. Geburtstag von Roadrunner Records zu feiern. Das Album sollte die gesamte Geschichte des Labels ebenso wie neue Künstler abdecken. Der Entwurf sah vier “Team captains” vor, die je vier Stücke schreiben und zu jedem zwei Gitarristen, einen Bassisten sowie einen Schlagzeuger aussuchen sollten. Die Gruppen sollten die Instrumentalstücke in einem vom Captain ausgewählten Studio aufnehmen, die jeweils ein anderer Sänger mit selbstgeschriebenem Text und Gesangsstimme versah. Die Sänger konnten ihre Stimmen in einem Studio ihrer Wahl aufnehmen.

Die Arbeiten am Album begannen im August 2004, als mit Joey Jordison, Matthew Heafy, Dino Cazares und Robert Flynn die “Team captains” ausgewählt wurden. Diese vier Musiker koordinierten die Arbeit von insgesamt 56 Musikern aus 44 ehemaligen und derzeitigen Roadrunner-Bands und produzierten 18 Lieder. Joey Jordisons Team nahm ein fünftes Stück auf, außerdem wurde eine Koorperation von Mikael Åkerfeldt und Josh Silver mitveröffentlicht.

2008 wurde die Konzert-DVD Roadrunner United – The Concert veröffentlicht, auf der das Roadrunner-Jubiläums-Konzert vom Dezember 2005 und eine 75-minütige Dokumentation enthalten sind. Vier Lieder des Albums wurden live aufgeführt, zusätzlich wurden einige Highlights des Roadrunner-Roosters in unterschiedlichen Besetzungen gespielt. Unter anderem beteiligten sich, neben den Musikern des Albums auch Tim „Ripper“ Owens, Scott Ian von Anthrax und Ville Valo an dem Auftritt.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls