Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

The Genius of Ray Charles ist das sechste Studioalbum des US-amerikanischen Musikers, Sänger und Pianisten Ray Charles. Das Album wurde veröffentlicht im November 1959 auf Atlantic Records (Katalog Nr. 1312; Vinyl LP)

In den folgenden Jahren erweitert Charles immer mehr seine musikalische Bandbreite. Zwar ist er schon immer in den verschiedensten Stilrichtungen zuhause, doch unter seinem Namen veröffentlichte er bisher nur R'n'B. Mit "The Genius Of Ray Charles" erscheint eine Big Band-Platte, auf der er Streicher einsetzt. Ihm und einem breitem Publikum gefällt der zuckersüße Klang.

Es besteht aus einem ersten Hälfte des Big-Band-Songs und eine zweite Hälfte des String Backed-Balladen.

Titelliste

Seite Eins

1. "Let the Good Times Roll" (Sam Theard, Fleecie Moore) – 2:53
2. "It Had to Be You" (Gus Kahn, Isham Jones) – 2:45
3. "Alexander's Ragtime Band" (Irving Berlin) – 2:53
4. "Two Years of Torture" (Percy Mayfield, Charles Joseph Morris) – 3:25
5. "When Your Lover Has Gone" (Einar Aaron Swan) – 2:51
6. "'Deed I Do" (Walter Hirsch, Fred Rose) – 2:27

Seite Zwei

1. "Just for a Thrill" (Lil Hardin Armstrong, Don Raye) – 3:26
2. "You Won't Let Me Go" (Bud Allen, Buddy Johnson) – 3:22
3. "Tell Me You'll Wait for Me" (Charles Brown, Oscar Moore) – 3:25
4. "Don't Let the Sun Catch You Cryin'" (Joe Greene) – 3:46
5. "Am I Blue?" (Grant Clarke, Harry Akst) – 3:41
6. "Come Rain or Come Shine" (Johnny Mercer, Harold Arlen) – 3:42

Personalaufwand

Seite Eins

Ray Charles - piano and vocals
Clark Terry - trumpet
Ernie Royal - trumpet
Joe Newman - trumpet
Snookie Young - trumpet
Marcus Belgrave - trumpet
John Hunt - trumpet
Melba Liston - trombone
Quentin Jackson - trombone
Thomas Mitchell - trombone
Al Gray - trombone
Frank Wess - flute, alto saxophone and tenor saxophone
Marshall Royal - alto sax
Paul Gonsalves - tenor sax (and solo on "Two Years of Torture")
Zoot Sims - tenor sax (on "Let the Good Times Roll", "Alexander's Ragtime Band" and "'Deed I Do")
Billy Mitchell - tenor sax (on "It had to be You", "Two Years of Torture" and "When Your Lover Has Gone")
David "Fathead" Newman - tenor sax (and solos on "Let the Good Times Roll", "When Your Lover Has
Gone", "'Deed I Do")
Quincy Jones – arranger, conductor


Seite Zwei

Ray Charles - piano and vocals
Allen Hanlon - guitar
Wendell Marshall - bass
Ted Sommer - drums
Bob Brookmeyer - valve trombone
Harry Lookofsky - concertmaster
- Unidentified - large woodwinds and strings section
Ralph Burns - arranger

Other credits

Sleeve notes: Nat Hentoff
Recording engineers: Bill Schwartau and Tom Dowd

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls