Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    1. Februar 1990 (31 Jahre alt)

  • Geboren in

    Eversley, Hampshire, England, Vereinigtes Königreich

Laura Beatrice Marling (* 1. Februar 1990 in Eversley, Hampshire, England) ist eine britische Folk-Pop-Sängerin.

Marling ging auf Tournee, u. a. mit Adam Green und Jamie T, der sie persönlich einlud, ihn auf seiner Tour 2007 zu begleiten, nachdem er ihren zweiten Auftritt überhaupt sah. Im Februar 2008 veröffentlichte sie ihr Debütalbum "Alas, I Cannot Swim" und gelangte damit in die UK-Album-Charts.

Vor ihrer Solokarriere war Marling Mitglied der Folkrock-Band Noah and the Whale, die sie 2006 mitgründete. Sie war bis Winter 2010 mit Marcus Mumford, dem Sänger von Mumford & Sons, liiert.

Laura Marling erhielt 2011 einen BRIT Award als „beste britische Solokünstlerin“. Im Februar des gleichen Jahres bekam sie vom New Musical Express einen NME Award als Best Solo Artist.

Im preisgekrönten ungarischen Film "Körper und Seele" (2017) spielt Marlings Song "What He Wrote" aus ihrem 2010 veröffentlichten Album "I Speak Because I Can" eine zentrale Rolle.

Auf dem 2019 veröffentlichten Soundtrack zur BBC-Serie Peaky Blinders ist Laura Marling mit zwei Songs vertreten (What He Wrote und A Hard Rain's A-Gonna Fall).

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls