Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

ARSIRIUS lassen mit dem Albumtitel ihres ersten – und einzigen – Longplayers posthum ihren makabren Sinn für Humor spielen. Als neues Flaggschiff ehemaliger DEAD EMOTIONS-Mitglieder gegründet, konnte die Truppe nicht nur aufgrund der erfolgreichen Vergangenheit ihrer Vorgängerband von Beginn an viel Interesse in der Death Metal-Szene wecken. Neben Support Shows für Szene-Größen wie HYPNOS oder BLACK MESSHIA zeigte
speziell ihr Gig auf dem SUMMER BREEZE Open Air 2012 – zu diesem Zeitpunkt gerade mal ihre 3. Show überhaupt! – mit welcher Durchschlagskraft die Band ihre Songs ins Auditorium zu bringen vermochte.
Insofern ist es eine glückliche Fügung, dass sich die Truppe trotz ihrer Auflösung dazu entschieden hat, das vorhandene und über Jahre gereifte Material nicht in der Schublade verschwinden zu lassen. Denn auf „Lvdi Incipiant“ präsentieren ARSIRIUS eine gelungene Symbiose aus modernen und Old School Death Metal-Elementen. Wechselspiele aus druckvollen, walzenden Midtempo-Moshparts und kompakten, aber auch komplexen Riffs mit Thrash-Elementen erzeugen energiegeladene Songs mit enormer Durchschlagskraft.
Textlich lässt man mit lateinischen Songtiteln, sowie den metaphorischen und bildgewaltigen Texten den üblichen Szene-Sermon hinter sich und zeichnet eindringlich, sowie durchdacht mit jedem Song ein weiteres Muster des epischen Gesamtbilds von Brutalität, Wahnsinn und Machthunger der menschlichen Rasse.

Für ARSIRIUS als Band mögen die Spiele vorbei sein – ihr Album “Lvdi Incipiant” wird als Vermächtnis lautstark bestehen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls