Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

The Suburbs ist das dritte Studioalbum der kanadischen Indie-Rockband Arcade Fire. Es erschien im August 2010 bei Merge Records in Amerika und über Mercury Records in Europa.

Aufgenommen in: Petite Eglise, Farnham; Magic Shop, New York;
Studio Frisson, Montreal; Öffentliche Hallo-Fi, Austin;
und verschiedene Schlafzimmer, Wohnzimmer und Keller in Montreal.
Mixed unter: Studio Frisson, Montreal

Dank Mark Lawson, Markus Dravs, Cha Cha, Tyler, Scott (und jeder bei Quest) und unsere Patienten Ehegatten.

Arcade Fire veröffentlicht eine Deluxe Edition CD / DVD von The Suburbs am 27. Juni 2011 (überall außer den USA und Kanada). Die amerikanischen und kanadischen Versionen wurden am 2. August 2011 veröffentlicht, mit dem Original-Album-Jubiläum zusammenfällt. Die neue Version inklusive zwei brandneue Tracks während The Suburbs Album Sessions aufgezeichnet ("Culture War" und "Speaking in Tongues" mit David Byrne), eine erweiterte Version des Album-Track "Wasted Hours", Spike Jonze's Kurzfilm Scenes From Die Vororte, und ein 80-seitiges Booklet sowie andere exklusive Inhalte.

Alle Songs geschrieben und von Sarah Neufeld besteht, Parry Richard Reed, Jeremy Gara, Win Butler, Will Butler, Regine Chassagne & Tim Kingsbury.

2010 - Titelliste

1. "The Suburbs" 5:15
2. "Ready to Start" 4:15
3. "Modern Man" 4:39
4. "Rococo" 3:56
5. "Empty Room" 2:51
6. "City with No Children" 3:11
7. "Half Light I" 4:13
8. "Half Light II (No Celebration)" 4:25
9. "Suburban War" 4:45
10. "Month of May" 3:50
11. "Wasted Hours" 3:20
12. "Deep Blue" 4:28
13. "We Used to Wait" 5:01
14. "Sprawl I (Flatland)" 2:54
15. "Sprawl II (Mountains Beyond Mountains)" 5:25
16. "The Suburbs (continued)" 1:27

"Suburban War ist Track 15 auf der LP-Version des Albums."

2010 - Deluxe Edition Bonustitel

No. Title Length
17. "Culture War" 5:14
18. "Speaking in Tongues" (featuring David Byrne) 3:51
19. "Ready to Start" (Remix by Damian Taylor & Arcade Fire) 7:52
20. "Sprawl I Demo" 2:55

"Suburban War" ist das zweite zum letzten Track auf der Vinyl-Version des Albums.
In der Deluxe Edition, "Wasted Hours" wird als "Wasted Hours (A Life That We Can Live)" umbenannt und verfügt über eine erweiterte Endung. Die Streckenlänge geht an 04.26.
Erste Exemplare des Albums auf ausgewählte unabhängige Musik-Läden verkauft kam mit einem exklusiven 7 "Single" Ready to Start "mit einer Postkarte.
Tracks 19 und 20 der Deluxe Edition heruntergeladen werden Bonustracks von http://www.arcadefire.com/redeem

Verwendung von Codes innerhalb der Album-Hülle gefunden.

Besetzung

Will Butler
Win Butler
Régine Chassagne
Jeremy Gara
Tim Kingsbury
Sarah Neufeld
Richard Reed Parry

Albumcover

Die CD-Version von The Suburbs ist mit acht verschiedenen Covern erhältlich. Sie ähneln sich alle im Aufbau; im Vordergrund unten ist jeweils ein Auto von hinten zu sehen und dahinter eine Szene aus einem Vorort (engl.: Suburb). In der oberen rechten Ecke prangt ein verhältnismäßig kleiner Schriftzug der Band; der Albumtitel ist hingegen überhaupt nicht auf der Vorderseite des Covers zu sehen.

Außerdem gibt es eine spezielle m4a-Version des Albums, welche die Band auf ihrer Webseite vertreibt und die man auch zusammen mit der LP-Version des Albums erhält. Bei dieser „Synchronised Artwork“ genannten Version enthält jedes Lied ein eigenes Cover, auf dem jeweils synchron der Liedtext sowie ein zum Kontext passender Link eingeblendet wird.

Rezensionen

Auch die internationalen Kritiken sind sehr positiv. Der NME vergleicht das Album mit Automatic for the People von R.E.M. hinsichtlich der Kombination von Massentauglichkeit und künstlerischer Ambition und vergibt 9 von 10 Punkten.

Bei Allmusic und der USA-Ausgabe der Rolling Stone erhält das Album vier von fünf Punkten, wurde ferner von der Zeitschrift zum 4. besten Album des Jahres 2010 gewählt; bei Pitchfork Media 8.6 von 10.Auszeichnungen

Das Album gewann bei den Grammy Awards 2011 in der Kategorie Album of the Year. Zudem war es für das Best Alternative Music Album und Best Rock Performance by a Duo or Group with Vocal nominiert.

Zudem taucht das Album in vielen Jahresbestenlisten für 2010 auf; unter anderem bei Pitchfork auf Platz 11 oder beim Rolling Stone Magazine auf Platz 4. In einer Rückschau auf Plattentests.de wird The Suburbs gar sowohl von Lesern als auch der Redaktion auf Platz 1 der Alben 2010 gesehen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls