Playing via Spotify Playing via YouTube
Skip to YouTube video

Loading player…

Scrobble from Spotify?

Connect your Spotify account to your Last.fm account and scrobble everything you listen to, from any Spotify app on any device or platform.

Connect to Spotify

Dismiss

A new version of Last.fm is available, to keep everything running smoothly, please reload the site.

Wieder und wieder - Lyrics

Wie ich von Cop killen hin zu Bob Dylan kam?
Musste das verdammte Chaos in mei'm Kopf stillen.
Ein arroganter Dummkopf, selbstverliebt und doch
zwischen Manie, Depression und Funkloch,
zwischen Größenwahn und Selbstzweifel,
zwischen Sterneköchen, Yum-Yum-Suppen und Eckkneipen.
Die Straße hat so viele Kurven, mir wird schwindelig,
doch ich wusste, irgendwann auf ihr find' ich dich.
Liebste, komm halte mich,
du musst dich durch meine Augen seh'n, wie in [Being John Malkovich]
Hook:

Wir wollen fliegen, doch wir fallen hin,
wir müssen's wieder probieren und dann wieder probieren,
ich mein, was kann passieren?
Außer, dass wir wieder velieren und dann wieder verlieren.
Wir wollen fliegen, doch wir fallen hin,
bis wir wieder im Bett liegen, will ich Raum und Zeit zurecht biegen.
Ich mein, was kann passieren?
Außer dass wir wieder verlieren und dann wieder verlieren.
Was sollen die anderen Mieter denken?
Wir sind zwei ausgesoucede Psychatrie-Patienten,
die in Zitaten der Beatles denken, streiten wie die Brüder Gallega,
weil unser Flug das Schnelle war, stürzten wir gleich wieder ab, wie die Challenger.
Scheiß' auf die Eifersucht, wenn man sie weiter pusht,
dann geht irgendwann alles zu, wie ein Reißverschluss.
Viele Frauen woll'n mich haben, viele Männer woll'n dich haben,
bin umlagert von Hyänen, du umlagert schon Schakalen,
Ich bin nicht bei Green Peace, Süße, lass uns die Viecher jagen
und dann machst du Braten und dann gehen wir schlafen.
Das ist die Arroganz der Liebenden, die wissen, dass jeder ihr Glück stehlen will,
Wir leben ihn, die sehen den Film.
Wir haben, was alle woll'n, haben die geheime Formel.
Mein Herz ist nie besoffen, auch wenn die Beine torkeln.
Mein Paracodin kam nach Berlin, du bist meine frankfurter Verplanerqueen.
Hook:

Wir wollen fliegen, doch wir fallen hin,
wir müssen's wieder probieren und dann wieder probieren,
ich mein, was kann passieren?
Außer, dass wir wieder velieren und dann wieder verlieren.
Wir wollen fliegen, doch wir fallen hin,
bis wir wieder im Bett liegen, will ich Raum und Zeit zurecht biegen.
Ich mein, was kann passieren?
Außer dass wir wieder verlieren und dann wieder verlieren.
Ich hab dich lang' gesucht, dann hab' ich dich verlor'n,
Vorhang zu, Vorhang auf, dann beginnt das Stück von vorn.
Ich mag deinen reinen Sound, ich mag die kleine Form,
die du unter der Decke füllt, die Locken hinter deinen Ohr'n,
die Augen, die so dunkel sind, die Schatten an dein' Schlüsselbein',
wenn du mal alt bist, dann lass mich deine Krücke sein,
ich mag deine Fingernägel, auch wenn du sie schlecht lakierst.
Bitte folge mir hinein in die versteckte Tür, die wir gefunden haben,
unsere kleine Flucht, du bist meine Hoffnung, du bist meine Luft,
du bist mein wahres Wunder, du bist meine Sucht,
du bist das Metronom für den Takt in meiner Brust.
Ich seh in der Schwärze nur zwei Lichter brennen,
meine Tochter und dann dich, ich will mich nicht mehr trennen.
Okay, ich hab dich weggestoßen - Ich hab dich nicht verloren,
doch ein Mensch ohne Fehler wurde noch nicht geboren.

Hook (x2):

Wir wollen fliegen, doch wir fallen hin,
wir müssen's wieder probieren und dann wieder probieren,
ich mein, was kann passieren?
Außer, dass wir wieder velieren und dann wieder verlieren.
Wir wollen fliegen, doch wir fallen hin,
bis wir wieder im Bett liegen, will ich Raum und Zeit zurecht biegen.
Ich mein, was kann passieren?
Außer dass wir wieder verlieren und dann wieder verlieren.
Jetzt wo nichts in Ordnung ist, seit ich dich fortgeschickt habe von mir,
ist meine Reise ein Horrortripp, wo es nur Nacht und kein Erwachen am Morgen gibt.
SMS wie Bleisatz, hier hat jedes Wort Gewicht.
Süße, komm zu mir, ja wir haben Differenzen,
doch ich kann nicht aufhören, um dich zu kämpfen,
bin kein Chatfenster, lass' mich nicht wegklicken,
bin kein eingehender Anruf, lass' mich nicht wegdrücken.
Komm, wir verbrenn' hinter uns die Drecksbrücken,
alles was uns nerven soll sind die Stechmücken.

Writer(s): Benjamin Bistram, Friedrich Kautz

Similar Tracks

Similar Artists

Don't want to see ads? Subscribe now

API Calls