Playing via Spotify Playing via YouTube
Skip to YouTube video

Loading player…

Scrobble from Spotify?

Connect your Spotify account to your Last.fm account and scrobble everything you listen to, from any Spotify app on any device or platform.

Connect to Spotify

Dismiss

A new version of Last.fm is available, to keep everything running smoothly, please reload the site.

Lyrics

Ich bin schon viel zu lange hier
Meine Wurzeln reichen tief
Hab viel zu lange ignoriert was aus meinem Herzen rief
Was in meiner Seele schlief

Tausend Meilen in die Ferne
Bis zum Rand der alten Welt
Navigier ich nach den Sternen dort am Weiten Himmelszeit
Bis ein Stern vom Himmel fällt

Lyrics continue below...

Don't want to see ads? Subscribe now

Denn die Motte und das Licht
Sind genau wie du und ich
Ziehen wie Magneten aneinander und bereuen nichts
Denn die Motte und das Licht
Sind genau wie du und ich
Spüren Meilenweit die Zweisamkeit
Denn Kompassrosen Welken nicht

Bin Prophet im eignen Land
Sag wohin führt dich dein Weg
Ein flügelloser Ikarus
Von den Winden langst verweht
Der den Weg zum Licht nie fand
Niemand weiß wohin er geht
In Zügelloser Wanderlust

Und ich male ohne Farben
Immerzu das gleiche Bild
Ohne Leinwand, ohne Rahmen,
Eine grenzenlose Welt
Fernes Ziel, verschneite Pfade,
Das versprechen an dich gilt
Durch die Ferne hallt dein Name
Diesen Weg hab ich gewählt

Denn die Motte und das Licht
Sind genau wie du und ich
Ziehen wie Magneten aneinander und bereuen nichts
Denn die Motte und das Licht
Sind genau wie du und ich
Spüren Meilenweit die Zweisamkeit
Denn Kompassrosen Welken nicht

Denn die Motte und das Licht
Sind genau wie du und ich
Ziehen wie Magneten aneinander und bereuen nichts
Denn die Motte und das Licht
Sind genau wie du und ich
Spüren Meilenweit die Zweisamkeit
Denn Kompassrosen Welken nicht

Don't want to see ads? Subscribe now

Features

API Calls