Playing via Spotify Playing via YouTube
Skip to YouTube video

Loading player…

Scrobble from Spotify?

Connect your Spotify account to your Last.fm account and scrobble everything you listen to, from any Spotify app on any device or platform.

Connect to Spotify

Dismiss

A new version of Last.fm is available, to keep everything running smoothly, please reload the site.

Date

Monday 16 July 2012 at 9:30pm

Location

603QM
Alexanderstraße 2, Darmstadt, 64283, Germany

Web:

Show on map

SeatGeek

Description

John Cages Williams Mix (1952/53) zählt neben den Cinq etudes de bruit (1948) von Pierre Schaeffer und Karlheinz Stockhausens Studie II (1954) zu den Schlüsselwerken der frühen Tonbandmusik. Williams Mix war Cages erste Komposition für Tonband - und zugleich jene, die das Medium an seine Grenzen führte. Während frühe elektroakustische Tonbandstücke zumeist direkt während des Arbeitsprozesses im Studio entstanden, erstellte Cage vorab eine Partitur. Dabei ermittelte er alle notwendigen musikalischen Parameter mit Hilfe von Zufallsoperationen. Für die Realisation des achtkanaligen Stücks von 4 Minuten und 15 Sekunden brauchte er mehr als ein halbes Jahr. Das Stück besteht aus unterschiedlich angeschnittenen Tonbandschnipseln, die in Kleinstarbeit zusammengefügt wurden. Bis heute blieb Cage wohl der Einzige, der ein Tonbandstück nach einer Partitur anfertigte. Werner Dafeldecker und Valerio Tricoli haben dieses elektroakustische Pionierwerk aus der heutigen Perspektive digitaltechnischer Möglichkeiten komplett auseinander genommen und einen Williams Mix Extended erstellt, dessen Klangbibliothek mehr als 600 verschiedene Sounds umfasst. Lillevans Live-Video versucht, Cages Tonbandpartitur in eine aktuell visuelle Lesart zu überführen.

Preise: VVK und AK 10.50 €

Line-up (3)

Don't want to see ads? Subscribe now

3 went

Don't want to see ads? Subscribe now

API Calls