Playing via Spotify Playing via YouTube
Skip to YouTube video

Loading player…

Scrobble from Spotify?

Connect your Spotify account to your Last.fm account and scrobble everything you listen to, from any Spotify app on any device or platform.

Connect to Spotify

Dismiss

A new version of Last.fm is available, to keep everything running smoothly, please reload the site.

Jun 5

Paul Carrack & Band (GB) - supp.: JD Wood & Band und Brendan Croskerry (CAN)

With Brendan Croskerry, Jd Wood and Paul Carrack at Colos-Saal

Date

Friday 5 June 2009 at 8:00pm

Location

Colos-Saal
Rossmarkt 19, Aschaffenburg, 63739, Germany

Tel: +49-(0)6021-27239

Web:

Show on map

SeatGeek

Description

Paul Carrack ist ein Musiker, der ebenso unverwüstlich ist wie jener rostfreie Stahl, der vor knapp 100 Jahren in seiner Heimatstadt Sheffield entwickelt wurde.

Der britische Sänger, Gitarrist und Keyboarder hat sein Talent als Songwriter und Begleitmusiker im Verlaufe der letzten vier Dekaden so weit gestreut, dass ihn sein vielfältiges Schaffen geradezu als wandelndes Rocklexikon ausweist. Nachdem er auf seinen beiden Alben „Groovin‘“ (2001) und „Old, New, Borrowed And Blue“ (2007) vornehmlich Popklassiker und Songs aus fremder Feder interpretiert hatte, besteht das neue Album „I Know That Name“ wieder überwiegend aus Eigenkompositionen.

In seinem neuen Programm bewegt sich Paul Carrack, der in der Soulmusik tief verwurzelt ist und dem Blue Eyed Soul immer wieder neues Leben einzuhauchen versteht, durchweg auf vertrautem Terrain:
von der feinfühligen Ballade, die unweigerlich an die goldene Ära eines Burt Bacharach denken lässt, über einen Danceflooranwärter als leidenschaftliche Hommage an Stevie Wonder, und unwiderstehlichen Delta-Blues, bis zur wohltemperierten Atmosphäre des Reggae. Nicht unbedingt innovativ und bahnbrechend, vielmehr pflegt Carrack hier bewährte Traditionen mit feinem Gespür für elegante Melodienführung, nuancenreiche Produktion und potentielle Hits.

Paul Carracks abwechslungsreiche Karriere begann bereits in den Siebzigern. Mit seiner Band Ace landete er 1975 mit „How Long“ einen seiner international größten Hits. Nachdem er Ende der Siebziger zunächst bei Frankie Miller und anschließend bei Roxy Music als Keyboarder tätig war, veröffentlichte er 1980 sein erstes Soloalbum. Ein Jahr später stieg er als Keyboarder bei Squeeze ein, bei deren Top-Hit „Tempted“ er auch den Leadgesang übernahm. Die Achtziger waren für Carrack vielleicht die bewegteste Dekade seiner Karriere: Aufnahmesessions mit den Pretenders und den Smiths, Konzerte mit Roger Waters und Nick Lowe sowie sein Einstieg bei Mike & The Mechanics (Carracks Stimme zierte deren Smash-Hits „Silent Running“ und „The Living Years“) dokumentieren dies hinreichend.

Mindestens siebzig Produktionen befreundeter Künstler veredelte Paul bis zum heutigen Tag, darunter B.B. King, Eric Clapton, Diana Ross und Tom Jones.

Paul Carracks eigene, siebenköpfige Begleitband stammt übrigens wie ihr Leader aus Sheffield und hat sich in den letzten zehn Jahren zu einer homogenen Truppe entwickelt, die das facettenreiche Oeuvre live fantastisch umzusetzen weiß.

JD Wood und seine Band vereinen Pop, Rock, Country, Blues und Jazz zu gefühlvollen Songs. Auffallend und mitreißend ist der dreistimmige Chorgesang. JD Wood, in Aschaffenburg kein Unbekannter als Keyboarder von Hot Stuff, hat in USA und Kanada gerade ein Album mit dem Titel „In My Dreams“ veröffentlicht.

Brendan Croskerry ist ein junger Singer/Songwriter und Multiinstrumentalist (Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug) aus Nova Scotia dessen Stil im Bereich Adult Pop anzusiedeln ist. Mal lässig und cool, mal elegant und fast loungig kommt die Musik daher und wird vor allem von der Stimme und Präsenz des Kanadiers getragen.

Line-up (3)

Don't want to see ads? Subscribe now

3 went

Don't want to see ads? Subscribe now

API Calls