Playing via Spotify Playing via YouTube
Skip to YouTube video

Loading player…

Scrobble from Spotify?

Connect your Spotify account to your Last.fm account and scrobble everything you listen to, from any Spotify app on any device or platform.

Connect to Spotify

Dismiss

A new version of Last.fm is available, to keep everything running smoothly, please reload the site.

Don't want to see ads? Upgrade Now

Date

Friday 19 June 2009 at 6:00pm

Location

Zitadelle Spandau
Am Juliusturm 64, Berlin, 13599, Germany

Tel: 030 354944 -0

Web:

Show on map

Buy Tickets

Description

Die günstigsten Tickets gibt es auf trinityconcerts.de

Aufgrund der enormen Nachfrage ist nun ein weiteres, viertes Konzert in Deutschland bestätigt worden. Neben den Konzerten in München,
Düsseldorf und Offenbach werden Mike Ness & Co. am 19.06.2009. nun auch die Zitadelle in Berlin zum rocken bringen.

Für 2009 ist zudem ein neues Studioalbum angekündigt!

Im Sommer 1982 kaufen zwei US-Punk-Bands einen alten Schulbus und gehen auf Tour. Mit dabei ein Filmteam. Der No-Budget-Streifen "Another State Of Mind" entsteht und verewigt ein Stück Musikgeschichte, denn eine der beiden Bands ist Social Distortion.

Drei Jahre zuvor hatten die Schulfreunden Dennis Danell und Mike Ness die Band gegründet und mit einem namenlosem Geschwisterpaar komplettiert. Schnell werden die Namenlosen durch Brent Liles (b) und Derek O'Brian (dr) ersetzt, und mit "Mainliner" steht '81 die erste Veröffentlichung an. Mit dem '82er Album "Mommy's Little Monster", einem astreines Punk-Album voll selbstbewusster Auflehnung und Provokation, gehen die Jungs auf Tour, während der auch eingangs genannter Dokumentar-Movie entsteht.

Die Tour endet jedoch anders, als sie es sich vorgestellt haben, und das Album macht sie auch nicht gerade reich und berühmt. Es wird für lange Zeit still um die Band. Mike Ness, der Motor der Band, hat Probleme mit Drogen, dem Gesetz, mit seiner Freundin und sich selbst. In dieser Zeit verlassen Derek und Brent die Band, werden aber schließlich durch John Maurer (b) und Christopher Reece (dr) ersetzt, nachdem Mike '85 von den Drogen loskommt. Später meint Ness, auf jenen Lebensabschnitt angesprochen: "Ich glaube, ich musste ein solches Leben führen, um weiter zu kommen. Der Schmerz war für mich immer eine gute Motivation".

Nach gut vier Jahren rappelt er sich 1987 wieder auf, trommelt die Band zusammen und spielt das Album "Prison Bound" ein. Die selbstbewusste Auflehnung ist einem Gefühl des verlorenen, aber doch stolzen Outlawtums gewichen. Der Stil der Band hat sich verändert. "Prison Bound" ist kein reines Punk-Album mehr, was auch für alle nachfolgenden Werke gilt. Der Speed ist Punk, der Ausdruck auch, aber dahinter lugen ganz deutlich Country, Blues und traditioneller Rock'n'Roll hervor. Nicht umsonst zählt Mike Ness Johnny Cash, Hank Williams und die Stones zu seinen Einflüssen.

Der Erfolg mit "Prison Bound" ermöglicht den Wechsel zu einem größeren Plattenlabel. Die nun folgenden Alben verkaufen sich recht gut, ohne den großen Durchbruch zu erzwingen. 1990 geht man mit Neil Young auf Tour, um das "Social Distortion"-Album zu promoten. Auch die Tour mit den Ramones im Anschluss an das '92er Werk "Somwhere Betweeen Heaven And Hell" ist zwar leidlich erfolgreich, für Christopher scheint es trotzdem an der Zeit, die Band zu verlassen und seinen Platz an Chuck Biscuits (Danzig) weiterzugeben.

Fast sieht es schon so aus, als ob Social Distortion ein Geheimtipp für "Old School Freaks" bleiben, da erscheint 1996 "White Light, White Heat, White Trash" und liefert den eindrucksvollen Beweis, dass die alte Kraft immer noch da ist. Viele Anhänger der härteren Töne werden plötzlich auf diese Band aufmerksam, wodurch ein regelrechtes Revival der Los Angeles Punk-Generation losgetreten wird. Wer einen Einblick in den Sound Social Distortions wagen will, dem sei das 1998 erschienene Live-Album "Live At The Roxy" empfohlen, eine Aufnahme von drei Apriltagen im Roxy in Hollywood.

Die folgenden Jahre nutzt Mike vor allem für sein Soloprojekt Mike Ness, das ganz deutlich seine Blues-, Country- und Rockabilly Roots zum Ausdruck bringt. "Cheating With Solitaire" erscheint '98, "Under The Influence" ein Jahr später. 2000 ist für die Band ein tragisches Jahr, da Dennis Dannel am 29. Februar im Alter von 38 Jahren bei einem Unfall stirbt.

Nach mehrfacher Ankündigung erscheint 2004 das achte Album "Sex, Love And Rock'n'Roll". Von den Fans lang erwartet, entäuscht es nicht. Der klassische Social D-Sound wird trotz veränderter Besetzung beibehalten. Das Album ist gleichzeitig der Abschied von Bassist John Maurer, der in der Folge von Matt Freeman von Rancid ersetzt wird. Sein Gastspiel dauert jedoch auch nur bis Ende 2004. Danach übernimmt Brent Harding seinen Posten.

Die Jahre 2005 und 2006 stehen ganz im Zeichen einer triumphalen Dauertour, während der sie sich die Bühnen mit Bands wie Flogging Molly, Nine Black Alps, den Backyard Babies und den The Dead 60s teilen. Teilweise muss Mike Ness aber seine Gitarre abgeben. Der Grund: Beim unkontrollierten Skateboarden bricht er sich das Handgelenk. An seiner statt übernimmt Ron Emory von TSOL die Klampfe.

Im Sommer 2007 erscheint "Greatest Hits", das mit "Far Behind" auch einen neuen Song beinhaltet. Für 2009 ist ein neues Studioalbum angekündigt, die Band war bereits im Studio und die Fans dürfen sich auf neue Songs von Mike Ness und seinen Mitstreitern freuen. Einen Vorgeschmack gibt es bei ihrem Konzert auf der Zitadelle!

Line-up (3)

Don't want to see ads? Upgrade Now

73 went

10 interested

Shoutbox

Javascript is required to view shouts on this page. Go directly to shout page

Don't want to see ads? Upgrade Now

API Calls