Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

X-Perience ist ein Musikprojekt von Matthias Uhle (* 17. März 1973 in Berlin), Manja Wagner und Alexander Kaiser (* 7. April 1973 in Eisenach). Claudia Uhle (* 15. März 1976 in Berlin) verließ 2007 die Band, um sich auf ihr Soloprojekt Angelzoom zu konzentrieren.

Der Anfang
Die erste gemeinsame Band der beiden Berliner Mathias Uhle und Alexander Kaiser, "Metropolis", war recht erfolglos. Die beiden trennten sich 1992/93 von ihrem damaligen Sänger und Claudia Uhle, die kleinere Schwester von Matthias Uhle, stieß zu den beiden hinzu. Claudia, die eine klassische Gesangsausbildung hatte und sich ihre ersten Meriten an der Staatsoper und bei Aufnahmen für Kirchenliedern verdiente, sollte den gesanglichen Part übernehmen.

Matthias Uhle komponierte und Alexander Kaiser zeigte sich in erster Linie für die Songtexte verantwortlich. So entwickelten sie ihren eigenen Stil: Popmusik, mit starken Trance-Einflüssen, dazu die klassische, prägnante Stimme von Claudia Uhle.

1995-1998
1995 war das erste Lied des Trios soweit und wartete auf Veröffentlichung. Jedoch nahm zunächst niemand Notiz von der Band. Mit Beharrlichkeit penetrierten sie jedoch die Radiostationen, bis Circles Of Love schließlich über den Äther gehen konnte. Neu bearbeitet wurde der Song von Axel Henninger, der in den 1980ern bei Camouflage mitwirkte. Nach dem Erfolg des Songs bei Radio Fritz wurde das Label WEA auf X-Perience aufmerksam und nahm die Band unter Vertrag.

Circles Of love wurde 1996 bundesweit veröffentlicht, schaffte es aber nur zu einem Kurzausflug in die hinteren Regionen der Verkaufscharts. Nach der Veröffentlichung der zweiten Single A Neverending Dream welche Platz 4 in den deutschen Charts erreichte, stieg das Medieninteresse an der Band rapide an. Das erste Album Magic Fields konnte sich drei Monate lang in den Charts halten und wurde über 150.000 mal verkauft, was Gold bedeutet. Auch im europäischen Ausland war das Album und die Singles ein Achtungserfolg, u.a. wurde der Longplayer mit Platin in Finnland ausgezeichnet, die allein in Deutschland 350.000mal verkaufte Single A Neverending Dream erreichte in vielen europäischen Charts die Top10.

Das zweite Album Take Me Home wiederholte den Erfolg des Vorgängers. X-Perience hatten sich mit ihrem ganz eigenen Stilmix eine Nische im Musikmarkt sichern können.

1999-2003
Nach erfolgreichen Touren durch Europa begab sich die Band bereits Ende 1998 wieder ins Studio, um neue Songs aufzunehmen. Der Plattenvertrag mit Warner Music wurde beendet, X-Perience unterschrieben kurze Zeit späte bei Polydor.

Im Oktober 2000 wurde die Single Island Of Dreams veröffentlicht, der erste Vorbote des dritten Albums album artist=X-Perience]Journey Of Life. Das Stück wurde Titelsong der RTL 2-Serie "Expedition Robinson". Mit dem dritten Album Journey Of Life verließen X-Perience ihren bisherigen Pfad und mischten verstärkt ethnische Elemente in ihre Songs ein. So hatten die neuen Songs afrikanische und irische Einflüsse. Das Album konnte jedoch nicht mehr ganz an die Erfolge der vorherigen anknüpfen.

Anfang 2003 veröffentlichten X-Perience zu Promo-Zwecken die Single It's A Sin (Cover des Pet Shop Boys-Songs). In diesem Jahr lief ebenfalls der Vertrag mit Polydor aus.

2004-2007
X-Perience fanden 2005 mit Major Records eine neue Plattenfirma, die 2006 das vierte Album der Band veröffentlichte. Doch zuvor begab sich Sängerin Claudia Uhle auf Solopfade: Sie veröffentlichte unter dem Namen Angelzoom ein Soloalbum., gleichzeitig stand sie mit X-Perience im Studio und arbeitete am vierten Album.

Dieses wurde mit dem Titel Lost in Paradise im November 2006 veröffentlicht, die erste Single Return to Paradise konnte mit Leichtigkeit die Charts erreichen. Für das Album nahm die Berliner Band ein Duett mit Midge Ure (u.a. Ultravox, Visage) auf, welches als zweite Single veröffentlicht wurde.

Im Sommer 2007 verlies Sängerin Claudia Uhle die Band nach Veröffentlichung der Single I Feel Like You.

2008-2019
Die Band ging in eine kreative Pause, Ende 2009 präsentierten X-Perience ihre neue Sängerin Manja Wagner auf der offiziellen Homepage www.x-perience.de. Ein Album mit der Sängerin, die zwischenzeitlich beim Projekt X-O-Planet durchstartete, wurde nie veröffentlicht.

2020-
Stattdessen wurde auf der Facebook-Seite der Band Ende Dezember 2019 bekannt gegeben, dass im kommenden Jahr ein fünftes Album erscheinen soll - in Originalbesetzung.
Im April 2020 wurde mit Dream a Dream das erste Lebenszeichen veröffentlicht, gut einen Monat später folgte die erste offizielle Single nach 13 Jahren: I Feel Like You 555. Das Album 555 soll im August 2020 erscheinen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls