Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Wolfnacht ist eine NS Black Metal-Band aus Korfu, Griechenland, die 1998 von Athalwolf (bürgerlicher Name Marios Papaioannou) gegründet wurde. Sie zählt neben Der Stürmer zu den bekannteren Bands der griechischen NSBM-Szene. Athalwolf ist das einzige Mitglied der Band und spielt somit sämtliche Instrumente und singt.

Die Texte handeln ausschließlich von der Verherrlichung des Nationalsozialismus, dessen Lehren und Bezügen zur nordischen Mythologie. Im Gegensatz zu den meisten NSBM-Bands sind sehr viele Texte der Band auf Deutsch gesungen, wenn auch in brüchigem. Manchmal wirkt Athalwolf so etwas unfreiwillig komisch, zum Beispiel bei seiner Vertonung des Deutschlandlieds auf "Töten Für W.O.T.A.N.".

Musikalisch hat sich Wolfnacht über die Jahre hinweg verändert: Die Demos und das erste Album "Heidentum" sind noch zu großen Teilen dem Raw Black Metal zuzurechnen; außerdem kommt hier noch das Keyboard als Instrument hinzu, welches auf den späteren Alben verschwindet. Ab dem Album "Töten Für W.O.T.A.N." sind verstärkt RAC-Einflüsse erkennbar, auch die Stimme von Athalwolf ändert sich. Athalwolf vertonte mit seiner Band des Öfteren neue Versionen von Märschen aus der NS-Zeit, so z.B. "Siehst Du Im Osten Das Morgenrot?" (eigtl. "Volk Ans Gewehr") oder aber "På Vikingtog", den Marsch der norwegischen Waffen SS. Auf dem Album "Night of the Werewolf" befindet sich jeweils ein Cover von Absurd und Halgadom.

Athalwolf ist/war auch noch in diverse andere Bands involviert: Ravenbanner (NSBM-Nebenprojekt mit Jarl Von Hagall von Der Stürmer), Cernunnos und Bacchia Neraida (frühe Pagan Black Metal-Nebenprojekte), Zofos (aktuelles Pagan Black Metal-Nebenprojekt), The Shadow Order, Verkommen Soldat 88, Hierarlum Pilosella sowie Elfen.

Das letze bisher erschiene Album von 2017, "Ypervoreia", erschien auf dem deutschen Label IG Farben Productions.

MySpace-Fanseite: http://www.myspace.com/toetenfurwotan

Diskografie:

Demos
Thor's Hammer (1998)
Kirchenbrand (1999)
Blut und Ehre (2000)
Für den Sieg (2001)
Morgendämmerung der Heiden (2001)

EPs
Αιμα και τιμη (Aima Kai Timh)

Alben
Heidentum (2002)
Night of the Werewolf (2002)
Töten für W.O.T.A.N. (2003)
Dawn Of Heathens (2007)
Zeit der Cherusker (2008)
Project Ordensburg (2011)
Ypervoreia (2017)

Diese Wiki bearbeiten

API Calls