Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Warsaw (ab 1978 Joy Division) sollte ursprünglich Stiff Kittens heißen, doch wurde als Bandname bald Warsaw gebraucht, in Anlehnung an den Song von David Bowie. Die ursprüngliche Besetzung von Joy Division kam offenbar durch Inspiration durch ein Konzert der Sex Pistols in Manchester im Juni 1976 und eine Anzeige zustande. Peter Hook, Bernard Albrecht (eigentlich Bernard Sumner (weiteres Pseudonym Bernard Dicken) und Terry Mason, die bei dem Konzert anwesend waren, beschlossen, eine Band zu gründen und gaben eine Anzeige auf, auf die sich Ian Curtis als Sänger meldete. Zudem wurde der wohl wenig talentierte Schlagzeuger Mason erst gegen Tony Tabac und dieser dann gegen Steve Brotherdale ausgetauscht. In dieser Besetzung, mit Hook am Bass, Albrecht an der Gitarre, Brotherdale am Schlagzeug und Curtis als Sänger sind auch die ersten erhaltenen Aufnahmen aus dem Juni 1977 eingespielt. Diese finden sich auf verschiedenen Bootlegs sowie als Zugabe auf der 1995 erschienenen CD Warsaw.
Das erste Konzert fand in Manchester am 29. Mai 1977 unter dem Namen Warsaw statt. Als erste Veröffentlichung erschien Juni 1978 die EP An Ideal For Living, die musikalisch dem Punk Rock jener Zeit noch recht nahe stand. Die vier im Dezember 1977 aufgenommenen Tracks erschienen auf dem bandeigenen Label Enigma. Am Schlagzeug saß nun Stephen Morris, der wie zuvor Ian Curtis über eine Anzeige zur Band gestoßen war.
Um Verwechslungen mit der Londoner Band Warsaw Pakt zu vermeiden, benannten sich Warsaw im Januar 1978 in Joy Division um.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls