Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

WAR ist eine Funk-Rock-Band aus Kalifornien, die 1969 von Eric Burdon ins Leben gerufen wurde.

Die Ursprünge der Band gehen zurück bis ins Jahr 1962, als Howard Scott und Harold Brown in Compton (Kalifornien) eine Gruppe namens The Creators gründeten. 1968 wurde aus den Creators Nightshift, die von ihrem Produzenten mit dem Blues- und Heavy Metal-Sänger Eric Burdon von The Animals zusammengebracht wurden. Zu den Hits zählen "Spill The Wine", "Tobacco Road", "All Day Music", "Slippin' Into Darkness", "Gypsy Man", "Me And Baby Brother", "The World Is A Ghetto", "Why Can't We Be Friends", "Don't Let No One Get You Down", "Low Rider", "So", "Summer" und "Cinco De Mayo".

Burdon änderte den Namen der Gruppe in War. 1970 erschien das Album Eric Burdon Declares War, das ebenso wie die Single "Spill the Wine" erfolgreich war. Es folgte das Album The Black Man's Burdon. Zu dieser Zeit trat die Band mit Jimi Hendrix auf. Den letzten Auftritt hatten sie am 16. September 1970, zwei Tage später starb Hendrix. Burdon legte ein Skandal-Interview bei BBC England ab.

Im April 1971 verließ Burdon die Gruppe während einer Europa-Tournee, angeblich wegen Erschöpfung. Das nächste Album War war ein Flop, aber The World Is a Ghetto mit dem Hit "The Cisco Kid" brachte die Gruppe wieder auf Erfolgskurs. Es war außerdem das in den USA erfolgreichste Album des Jahres 1972. Why Can't We Be Friends (1975) verkaufte sich gut, und der darauf enthaltene Song "Low Rider" ist wahrscheinlich der bekannteste Titel der Gruppe. Platinum Jazz (1977) war ein Überraschungserfolg.

Ab 1978 begann die Gruppe sich aufzulösen. Das Album Outlaw von 1982 war nur mäßig erfolgreich. 1988 starb Percussionist Papa Dee Allen während "Gypsy Man" auf der Bühne an den Folgen eines Herzinfarktes. Erst 1994 erschien das nächste Album Peace Sign, das jedoch floppte.

Lee Oskar und Lonnie Jordan starteten immer wieder Solokarrieren, blieben aber bei der Band bis zum kommerziellen Streit 1994, als Jordan die Rechte am Namen gewann.

Während die Band bei Far Out unter Vertrag stand, schrieben einige der Mitglieder den Song "Pretty Fly (For a White Guy)" für The Offspring, dass zu deren bekanntester Songs zählt und die Hitparaden stürmt.

Eine Melodie aus dem Song "Slippin' into Darkness" wurde später für den Bob Marley Song "Get Up, Stand Up" verwendet. Dieser wird später von Burdon in die Live-Version von "Tobacco Road" eingebaut, wie auch "Them Changes" von Buddy Miles.

1998 erschien Burdon zu "Spill the Wine" während eines Konzertes der Band in den USA. 2008 feierte die Band eine Reunion in der Londoner Royal Albert Hall in einem zweistündigen Konzert.

Derzeitiger Sänger und Leader Lonnie Jordan schließt eine weitere Zusammenarbeit mit der Rocklegende nicht aus.

(3.) War ist eine italienische Thrash Metal-Band aus Piemont, die 2004 gegründet wurde. Bisher erschienen nur 2 Demos, die 2006 und 2006 herauskamen.

Mitglieder:
Angelo - Gesang, Gitarre
Enzo - Bass
Daniele - Schlagzeug
Fabrizio - Gitarre
Stefano - Schlagzeug (ehemaliges Mitglied)
Paolo - Bass (ehemaliges Mitglied)

(4.) War ist eine polnische Black Metal-Band aus £ask, die 1993 gegründet wurde.
Nach 2 Demos von 1994 war es fast ein Jahrzent still um die Gruppe, bis 2002 die nächste Erscheinung, ein komplettes Album herauskam. Mehrere Alben und eine Split-Veröffentlichung folgten in kurzen Abständen.
Der neueste Release ist das Album von 2007.

Mitglieder:
Genocide - Gesang
Desecrator - Gitarre
Ripper - Bass
Sadist - Schlagzeug

UND:

War war eine Black Metal Band aus Schweden, deren Mitgliedern u.a. aus den Bands Ophthalamia, Hypocrisy und Dark Funeral kamen.

Die Band musste 2001 ihren Namen in "Total War" ändern, da es bereits eine Band mit demselben Namen gab. Die einzige Veröffentlichung mit dem neuen Namen war eine Compilation, welche die meisten Lieder der zwei Veröffentlichungen von "War" beinhaltete.

Die Band ist auch auf dem Bathory tribute album "In Conspiracy With Satan" aus dem Jahr 1998 mit dem Song "War" vertreten.

Veröffentlichungen:
Total War
We Are War
We Are… Total War

Members:
Blackmoon (R.I.P. 2013) - Guitars (1997-1999)
All - Vocals (1997-1999)
David Larsson - Guitars, Vocals (1998-1999)

Past Members:
Mikael Hedlund - Bass (1997)
Peter Tägtgren - Drums (1997)
Lars Szöke - Drums (1997-1999)
It - Guitars (1997)

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls