Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1992 – 2001 (9 Jahre)

  • Gegründet

    Melbourne, Victoria, Australien

  • Mitglieder

    • Chris Delov
    • Edward Katz
    • Fab Gallen
    • Frederic Leduc

Vauxdvihl war eine australische Progressive Metal-Band, die im Frühjahr 1992 in Melbourne gegründet und 2001 aufgelöst wurde.
Vauxdvihl wurde 1992 von Gitarrist und Songwriter Fab Gallen in Melbourne gegründet. Ursprünglich hieß die Band Vaudeville, ein Begriff, der aus Sicht von Gallen die Vielfalt der Einflüsse der Band widerspiegelte (siehe Vaudeville zur Etymologie). Allerdings gab es bereits eine Band gleichen Namens, weshalb man sich schließlich in Vauxdvihl umbenannte.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die Besetzung der Band zu vervollständigen, veröffentlichte sie ein Demo, das drei Songs enthielt, die sich alle auch auf dem 1994er Debütalbum To Dimension Logic wiederfanden. Dieses Album nahm die Band komplett auf eigene Kosten auf, weshalb ihr nur 12 Tage für die Aufnahmen zur Verfügung standen. Es gilt unter Kritikern als ein Meilenstein im Bereich des progressiven und avantgardistischen Heavy Metals. Das Magazin Rock Hard wählte es 2010 auf Platz sechs der 15 wichtigsten Progressive-Metal-Alben.

Nach der Veröffentlichung verließen Frederic Leduc und Edward Katz die Band, Letzterer war in der Folgezeit Mitglied der australischen Band Where Echoes End, bei der bereits das ehemalige Vauxdvihl-Mitglied Paul Read spielte. Beide gründeten 1997 Department. Die verbliebenen zwei Mitglieder der Urbesetzung veröffentlichten 1996 ein Demo und 1998 die selbst produzierten EP Vog. Das in einem Interview mit dem Szene-Magazin Rock Hard angekündigte zweite Studioalbum erschien nicht mehr, da die Band keinen Plattenvertrag abschließen konnte und den Musikern die finanziellen Mittel für eine Eigenproduktion fehlten. Eine geplante Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Gründungsmitglied Paul Read kam ebenfalls nicht mehr zustande, da dieser Ende 1998 an Leukämie starb.

Im Jahr 2001 veröffentlichte die Band mit Siberian Church Recordings ihr 1996er Demo, ergänzt um die bei den Aufnahmen zu Vog nicht verwendeten Stücke. Etwa zur gleichen Zeit löste sich die Band auf. Einige Mitglieder der letzten bekannten Besetzung, unter ihnen Sänger Fabrizio Gallina, spielen derzeit bei der australischen Sludge-Band Wurms.

Anfang 2014 gab Century Media bekannt, dass das Label den gesamten Backkatalog der Band neu veröffentlichen wird. Anfang September erschien eine Doppel-CD mit den Stücken des Albums To Dimension Logic sowie der beiden EPs Siberian Church Recording und Vog.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls