Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Twisted Insane begann seine Karriere mit dem Verkauf selbstgepresster CD's, die er auf der Straße verkaufte. Als "Couch-Hopper" ohne festen Wohnsitz sorgte sein Talent in Hochgeschwindigkeit zu rappen zunächst für ein Dach über dem Kopf. Besonders "Dome Split" fand schnell seinen Weg ins Internet und sorgte innerhalb der Undergroundszene und bei Fans des "Choppin'" für Aufsehen. Sein erstes Album "Shoot for the Face" erschien dann 2006. Schon hier arbeitete er mit Künstlern zusammen, die wie er in Verbindung zu den grün tragenden Lincoln Park Bloods stehen. Nach dem Release seines zweiten Albums 2007 ließ Twisted Insane seine Fans vier Jahre auf einen Nachfolger warten. Genaueres ist über diesen Zeitraum nicht bekannt, Persönliche Angelegenheiten und die Geburt seines Sohnes sollten aber eine Rolle spielen.

Mit der Veröffentlichung seines dritten Albums "The Root of all Evil" begann für Twisted Insane und sein Label Brainsick Muzik ein neues Kapitel. Sowohl die ansteigende Qualität der Produktion als auch Gastbeiträge wie sein Feature auf Tech N9ne's Worldwide Choppers sorgten für eine ganz neue Aufmerksamkeit. Twisted Insane begann weiter zu wachsen: Konzerttourneen, Musikvideos, Features mit z.B. Kung Fu Vampire, X Raided, Rittz, GrewSum, Brotha Lynch Hung oder Jelly Roll folgten. Ausserdem konnte Brainsick Muzik Künstler wie ISO, Charlie Ray oder Kamikazi für sich gewinnen.

Diskographie

2006 - Shoot for the Face
2007 - The Monster in the Dark
2011 - The Root of all Evil
2013 - The Insane Asylum
2014 - The Last Demon
2015 - Voodoo
2016 - Shoot for the Face 2

Musikvideos

Kick Rocks
Visions
I Could've been
Pick Your Poison (feat. Charlie Ray)
I Kill
Underground Psycho (feat. C-Mob)
Dreamin' (feat. ISO & Redro Killson)
N.T.S.
Floor Boards (feat. Kamikazi)
The Chop Shop

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls