Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    15. Mai 1937

  • Geboren in

    Dallas, Dallas County, Texas, Vereinigte Staaten

  • Gestorben

    11. August 2020 (mit 83 Jahren)

Trini Lopez (* 15. Mai 1937 als Trinidad López III in Dallas, Texas; † 11. August 2020 in Rancho Mirage, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Pop-Sänger. Er wurde in den 1960er Jahren mit Songs wie "If I Had a Hammer", "This Land Is Your Land" oder "La Bamba" bekannt.

Lopez’ Eltern stammten aus Mexiko, ließen sich aber nach ihrer Heirat im texanischen Dallas nieder. Dort wuchs Lopez mit vier Schwestern in ärmlichen Verhältnissen auf. Er besuchte in Dallas die Grundschule und die N. R. Crozier Tech High School. Da er seine Eltern finanziell unterstützen musste, brach er die Schule vorzeitig ab. Sein Vater, der als Sänger und Schauspieler gearbeitet hatte, brachte seinem Sohn das Gitarrespielen bei. Nach einer Zeit als Straßenmusiker gründete Lopez eine eigene Band und begann in Clubs, zunächst in Texas und später darüber hinaus, als Sänger aufzutreten.

Trini Lopez starb im August 2020 im Alter von 83 Jahren an den Folgen von COVID-19.

1958 schrieb Lopez einen eigenen Song mit dem Titel "The Right to Rock", den er bei der kleinen Plattenfirma Volk veröffentlichte. Er erregte damit die Aufmerksamkeit des Labels King Records aus Cincinnati, das ihm einen dreijährigen Plattenvertrag anbot. Zunächst ließ man ihn vorrangig Coverversionen alter Country-Songs aufnehmen, die wenig Erfolg brachten.

Erst der Wechsel zur Plattenfirma Reprise Records und zu Produzent Don Costa brachte Lopez 1963 mit dem von Pete Seeger geschriebenen Lied "If I Had a Hammer" den Durchbruch. Der Titel erreichte in den Hot 100 des US-Musikmagazins Billboard den dritten Platz, die Single wurde weltweit vier Millionen Mal verkauft. Er wurde auch auf der Langspielplatte "Trini Lopez at PJ’s" veröffentlicht. Es wurde Lopez’ erfolgreichstes Album mit Platz zwei in den US-Top 200. Bis 1968 konnte sich Lopez mit insgesamt 13 Titeln in den Hot 100 platzieren.

Auch die Hitlisten in Großbritannien (5) und Deutschland (9) verzeichneten mehrere Trini-Lopez-Titel. Lopez’ große Popularität in Deutschland veranlasste das deutsche Label Ariola, 1964 auch zwei deutschsprachige Singles herauszubringen -" Bye Bye Blondie" und "Michaela(!)". Mit dem Titel "Lebe wohl, Daisy Girl" kam Lopez auf Platz 39 der Musikmarkt-Charts. Bis 1970, als er bei Reprise seine letzte Single veröffentlichte, hatte Lopez etwa 50 Singles besungen und über 20 Langspielplatten herausgebracht.

Am Ende der 1960er Jahre begann Lopez als Schauspieler eine neue Karriere. Nach ersten Rollen in TV-Serien verhalf ihm sein Sängerkollege, der Schauspieler und Inhaber der Plattenfirma Reprise, Frank Sinatra, zum Einstieg in das Filmgeschäft. Gemeinsam mit Sinatra gab Lopez sein Filmdebüt in "Dreimal nach Mexiko" (Marriage on the Rocks, 1965). 1967 war er in "Das dreckige Dutzend" zu sehen. Seine erste Hauptrolle erhielt er 1973 in dem Film "Zwei himmlische Schlitzohren" (Antonio).

Neben seinen künstlerischen Tätigkeiten engagierte sich Lopez im karitativen Bereich. Er unterstützte unter anderem die Wohltätigkeitsorganisation March of Dimes, den US-Jugendverband Boy Scouts of America sowie Stiftungen gegen Krebs und Diabetes. Im US-Kongress wurde Lopez für sein Engagement in den internationalen Beziehungen geehrt und zum Goodwill-Botschafter der Vereinigten Staaten ernannt.

Für seine künstlerischen Leistungen wurde er neben dem Diamond Award für 100 Millionen verkaufter Alben auch mit einem Platz auf dem Las Vegas Walk of Stars ausgezeichnet. Seine öffentlichen Auftritte im Showgeschäft setzte Lopez auch noch zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit großem Erfolg fort. Im Jahr 2000 hatte er mit Sony International Records einen Zweijahresvertrag über die Produktion mehrerer Compact Discs abgeschlossen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls