Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Tiger Army ist eine Psychobilly-Band aus San Francisco, Kalifornien (USA).

Der Name "Tiger Army" stammt von einem Festwagen den der Frontmann als kleines Kind sah mit einem riesen Tiger drauf.
Die Band kam Anfang des Jahres 1996 zusammen, als sie ihren ersten Auftritt als Vorgruppe der befreundeten AFI hatten. Dafür "liehen" sie sich deren Drummer Adam Carson, der schließlich bis 2000 in der Band mitwirkte. Durch lokale Auftritte und selbstaufgenommene Demotapes wurde Rancid-Frontmann und Hellcat Records-Mitgründer Tim Armstrong auf die Band aufmerksam. Er nahm Kontakt zu Sänger und Gitarrist Nick 13 (Kearney Jones) auf und bot ihm an, ein Album aufzunehmen. Überglücklich, jedoch auch verärgert, musste Nick 13 Armstrong informieren, dass es noch keine feste Besetzung gibt. Armstrong schlug ihm trotzdem vor eine Studioaufnahme zu machen. Das Resultat war das selbstbetitelte Album, welches 1999 erschien und stilistisch recht herkömmlichen Psychobilly beinhaltete. 2000 zog es Nick 13 nach Los Angeles, um eine feste Besetzung für eine Tournee zu finden.
Mit der Veröffentlichung des zweiten Albums "II: Power Of Moonlite" im Sommer 2001 begab sich die Band auf eine 18-monatige Tournee. Sie tourten mehrmals durch einige Staaten der USA, gaben aber auch Konzerte in Japan und Europa. Geoff Kresge, Fred Hell und Nick 13 tourten mit Bands wie Dropkick Murphys, Reverend Horton Heat und The Damned, außerdem trat Tiger Army auf mehreren Festivals auf.
Als die Band anfang 2003 das dritte Album "III: Ghost Tigers Rise" einspielte, kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Drummer Fred Hell wurde bei einem Einbruch 4 Mal angeschossen. Auch nach mehreren Monaten war er nicht in der Lage mit der Band das Album aufzunehmen. Freund der Band und langjähriger Drummer Mike Fasano sprang ein und spielte den fehlenden Schlagzeugpart ein. Aus gesundheitlichen Gründen war es Hell nicht mehr möglich weiter in der Band zu spielen. Trotzdem erschien im Juni eine neues Album mit dem Namen"Music from regions beyond".

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls