Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

Gothic Kabbalah ist das dreizehnte Studioalbum der schwedischen Symphonic Metal Band Therion. Das Doppelalbum erschien am 12. Januar 2007 in Europa via dem Plattenlabel Nuclear Blast.

Für die ein oder andere Überraschung waren die Schweden um Mastermind Christofer Johnsson schon immer gut. Drei Jahre nach dem "Lemuria"/"Sirius B"-Doppelschlag erscheint nun nicht das bereits angekündigte dritte Album der damit begonnenen Trilogie, sondern das Konzeptalbum "Gothic Kabbalah". Dieses widmet sich dem schwedischen Mystiker Johannes Bureus, der in seiner "Gotische Kabbalah" genannten Philosophie die Magie, Astrologie und Alchemie des 17. Jahrhunderts mit Runen und altnordischen Göttern vermischte.

Leben und Wirken von Bureus werden in den Texten von Thomas Karlsson ausführlich behandelt. Doch auch in musikalischer Hinsicht weicht "Gothic Kabbalah" deutlich von seinen beiden Vorgängern ab. Progressiver gehen THERION zu Werke und durch den verstärkt eingesetzten weiblichen Lead-Gesang bekommt das Ganze zudem einen leichten Gothic-Touch. Dafür wurden die opernhaften Elemente leicht zurückgefahren, sind aber immernoch omnipräsent.

Das Album selber hat durchaus Parallelen zum Vorgängerdoppelalbum "Lemuria" / "Sirius B", allerdings auch gravierende Änderungen. Die schönen, eingängigen Melodien, die einen einfach verzaubern und nach ein-, zwei- oder dreimaligen Hören im Ohr feststecken und irgendwann in den unmöglichsten Momenten wieder im Kopf auftauchen, sind genauso dabei wie die große Abwechslung bei der Wahl von Sänger/innen und Instrumenten. Das macht das Album sehr vielseitig und bringt eigentlich genau das, was die Fangemeinde von THERION 2007 erwarten kann. Zurückgegangen ist der Choranteil, und zwar stark. Den Hauptanteil beim Gesang machen hierbei prominente Namen wie Mats Leven (ex-YNGWIE MALMSTEEN), Snowy Shaw (ex-DREAM EVIL, MERCYFUL FATE) und Karin Fjellander aus. Gestiegen ist ebenfalls der progressive Anteil am Album, denn obwohl die Songs relativ gradlinig sind, gibt es doch viele Momente, in denen die Gitarre sich mal voll austoben kann. Überhaupt ist das Album sehr viel gitarrenlastiger als noch der Vorgänger, was sich ebenfalls positiv bemerkbar macht.

Titelliste

Disc Eins

1. "Der Mitternachtslöwe" (Christofer Johnsson, Mats Levén) – 5:38
2. "Gothic Kabbalah" (Petter Karlsson) – 4:33
3. "The Perennial Sophia" (Johan Niemann, Levén, P. Karlsson) – 4:54
4. "Wisdom and the Cage" (Kristian Niemann, P. Karlsson) – 5:01
5. "Son of the Staves of Time" (Levén) – 4:47
6. "Tuna 1613" (P. Karlsson, Snowy Shaw) – 4:23
7. "Trul" (P. Karlsson) – 5:11
8. "Close Up the Streams" (Johnsson, Levén) – 3:55

Disc Zwei

1. "The Wand of Abaris" (Johnsson, K. Niemann) – 5:51
2. "Three Treasures" (Johnsson) – 5:20
3. "Path to Arcady" (K. Niemann, P. Karlsson) – 3:54
4. "TOF – The Trinity" (K. Niemann, Levén, P. Karlsson) – 6:18
5. "Chain of Minerva" (J. Niemann, Levén, P. Karlsson) – 5:21
6. "The Falling Stone" (P. Karlsson) – 4:46
7. "Adulruna Rediviva" (Johnsson, K. Niemann) – 13:37
8. "Seven Secrets Of The Sphinx" * - 3:48
9. "To Mega Therion" * - 6:45

*Bonus Tracks.

Besetzung:

Christofer Johnsson Gitarre, Keyboards
Kristian Niemann Gitarre, Keyboards

Johan Niemann Bass, Gitarre
Petter Karlsson Schlagzeug, Percussion, Gitarre, Keyboards

Gastmusiker;

Rolf Pilotti Flöte
Mats Levén Gesang
Snowy Shaw Gesang
Katarina Lilja Gesang
Hannah Holgersson Gesang
Jonas Samuelsson-Nerbe Gesang

Anna Nyhlin Gesang
Karin Fjellander Gesang
Joakim Svalberg Orgel
Ken Hensley Orgel
Stefan Glaumann Tamburin

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls