Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Herkunft: Dresden, Germany.

The Venusshells gehen 1999 mit Franny Frantic und Evilyve aus der Dresdner All-Girl Punkband Petticoat Government hervor, die sich zwei Boys für Bass und Schlagzeug suchten. Mit Dead Kennedys und Damned im Ohr, Blondie, Bikini Kill und Joan Jett im Herzen, sollte sich das Ganze in Surf-Sümpfen abspielen, wobei die Vorliebe für Trash, Krach und Geschwindigkeit den musikalischen Kurs doch wieder in Richtung Punkrock lenkte.
Die erste Show war gleich zum Millenium und von da aus ging es straight auf eine Split 7" mit den Dresdner Creeks zu, die im Sommer 2000 auf Wahnfried Rec. erschien. Da Butterfly und Andi auch bei den Creeks aktiv sind, bot es sich an, Konzerte gemeinsam zu organisieren und man tourte den Sommer 2001, mehr oder weniger gemeinsam, quer durch Deutschland. Doch dann folgte der Ausstieg von Andi und die Band beschloss als Trio weiter zu spielen.
Im Herbst 2001 entstand ein Demo-Tape, das aber nicht von bester Soundqualität zeugt. Die Priorität lag und liegt im live-spielen. Im Laufe der Zeit wurden Bühnen mit Bands wie Girlschool, Gasolheads, Dem Brooklyn Bums, Gee Strings, Shocks, The Turbo A.C.'s, Mensen, Eleanor Lance, Les Baton Rouge, Motras, The Gruesomes und vielen anderen geteilt.
Im Februar 2004 begannen die Aufnahmen für das Debütalbum "Bloody Slut Choir", welches im September 2004 auf La Poussiquette erschienen ist.

www.facebook.com/THEVENUSSHELLS

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls