Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1967 – 1969 (2 Jahre)

  • Mitglieder

The United States Of America waren eine progressive psychedelische Rockband aus den 1960er-Jahren, die im Jahr 1968 nur ein Album vorlegten, das zu den musikalisch anspruchsvollsten und experimentellsten Werken der populären Musik dieser Zeit gezählt werden kann. Die Band gehörte zu den Pionieren der elektronischen Musik.

Die Band The United States of America wurde 1967 von Joe Byrd, Dorothy Moskowitz, Gordon Marron, Rand Forbes und Craig Woodson gegründet. Später stieß zusätzlich Ed Bogas hinzu.

Die selbstbetitelte LP (1968) erreichte trotz geringen kommerziellen Erfolgs wegen ihres in sich geschlossenen Konzepts, der hochintelligenten Musik und der pointierten Texte einen gewissen Kultstatus. Sie ist außerdem interessant, weil auf dieser LP erstmals in der Geschichte der Rockmusik eigens für die LP entwickelte Synthesizer zum Einsatz kommen, während auf den Einsatz von E-Gitarren vollkommen verzichtet wird (von einem E-Bass abgesehen).

Trotz sehr positiver Kritiken wurde das Album von CBS Records nur unzureichend vermarktet, verkaufte sich schlecht und verschwand bald darauf. Die einzige Tour der Band verlief ebenfalls problematisch, da Bandmitglieder wegen Drogenbesitzes festgenommen wurden und die technische Ausrüstung mehrfach versagte. Die resultierenden Spannungen in der Band führten dazu, dass sich die Band 1969 auflöste.

Joe Byrd gründete 1969 die Band Joe Byrd and the Field Hippies, die das Album The American Metaphysical Circus veröffentlichte. Dorothy Moskowitz arbeitete später mit Country Joe McDonald zusammen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls