Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Die US-amerikanische Band The Azoic besteht aus Kristy Venrick (Vocals, Lyrics, Melodies, Programming, Keyboards), Andreas Kleinert (Melodies, Programming, Keyboards, Guitar), Eric Eldredge (Programming, Live Keyboards) und Lawrence Zalewski (Live Keyboards, Guitar, Video). Die Gründung der Band fand bereits 1996 statt. Von der heutigen Besetzung ist allerdings nur Kristy Venrick bei der Gründung dabei gewesen.

The Azoic ordnen sich selbst als “Electronic Dance” und “Industrial EBM” ein und stammen aus Ohio. Angefangen hat die Band-Geschichte mit der Produktion eines Demo Tapes mit dem Namen “The divine suffering” (August 1996). Darauf folgte 2 Monate später ein Vertrag beim Label Worm Records. 1997 erschien das Material des Demo-Tapes dann auf CD. Aufgrund kurzer Bearbeitungszeiten konnte mit der Veröffentlichung allerdings nur wenig Anerkennung der Band erfolgen.
1998 erschien dann mit “Where broken angels lie” ein Album bei Nilaihah Records, das das Potential der Band aufzeigen konnte.
Die Band-Geschichte wurde 2001 weiter geschrieben, denn da folgte die nächste Veröffentlichung. “Forward…” hieß das Album.
Mit dem Erfolg von “Forward…” merkte die Band, dass sie einen Schritt in die richtige Richtung getan hatte, denn nun wurden ihre Songs in den Clubs überall auf der Welt gespielt und erste Chart Entries waren erreicht. So folgte eine Tour, eine Menge Interviews und gute Reviews zu ihrem Album.
2002 folgten dann Auftritte in Chicago, Washington DC, Pittsburgh, Detroit und vielen weiteren Städten innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika.
2003 wurde dann “Conflict” veröffentlicht. Es war eine EP mit 8 Stücken. Durch diese EP kam auch ein Vertrag mit dem deutschen Plattenlabel Infacted Recordings zustande. Für The Azoic ein toller Deal, da Torben Schmidt (Besitzer des Labels) einen großen Einfluss auf die Industrial-Szene hatte.
2004 wurde dann zum ersten Mal etwas von The Azoic in Europa veröffentlicht. Nämlich “Forward + Conflict”. Das Album stellte 15 Songs und zeigte den Europäern was in der Band steckte.
2004 erschien ebenfalls das eigentlich 4. Album der Band, das auf den Namen “Illuminate” getauft wurde.

Mit 5 Alben, 2 EPs, 2 Tourneen und einigen Chart-Plazierungen (Deutsche Alternative Charts u.a.), einigen Artikel in Magazinen wie dem Zillo oder Sonic Seducer kann die Band schon auf einiges zurückschauen.

Ab 2006 ist es allerdings still um die Band geworden. Veränderungen in der Besetzung und eine Auszeit von Kristy Venrick sorgten für eine längere Pause von The Azoic. Live konnte man sie 2007 und 2008 allerdings in den USA noch einige Male bewundern. Im November 2008 sollte laut Kristy Venrick ein Mini-Release mit Remixen folgen, das den Namen “Re:Illumination ” trägt. Gefolgt von einer Mini-Tour mit The Cruxshadows und I:Scintilla durch den Nordosten der USA.

Für 2009 hat die Band ein neues Album angekündigt und will in der Mitte des Jahres eine Tour durch Europa machen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls