Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    16. April 1979

  • Geboren in

    Philadelphia, Philadelphia County, Pennsylvania, Vereinigte Staaten

  • Gestorben

    15. April 2008 (mit 28 Jahren)

Sean Costello (* 16. April 1979 in Philadelphia; † 15. April 2008 in Atlanta, Georgia) war ein US-amerikanischer Blues- und Soul-Sänger, der vor allem durch sein eigenwilliges bluesbasiertes Gitarrenspiel und seine expressive Soulstimme bekannt geworden war. Er veröffentlichte fünf Alben, bevor seine Karriere durch seinen plötzlichen Tod beendet wurde.

Geboren in Philadelphia, zog er mit seiner Familie im Alter von 9 Jahren nach Atlanta. Mit 14 gewann er dort einen Talentwettbewerb der Beale Street Blues Society und gründete kurze Zeit später seine erste Band.

Mit 16 spielte er seine erste CD 'Call The Cops' ein. Seine Gitarrenspiel auf Susan Tedeschi's Gold-Album "Just Won't Burn" (1998) brachte ihm dann einen größeren Ruf ein. Seine Band tourte danach als Begleitband von Geboren in Susan Tedeschi durch die USA. Costellos zweites Album 'Cuttin' 'In' brachte ihm noch mehr Aufmerksamkeit ein. Er führte danach ein extensives Tour-Leben mit ca. 300 Auftritten pro Jahr durch die USA und durch Europa.

Durch den Einfluss des ehemaligen The Band-Mitglieds Levon Helm öffnete sich der Bluesmusiker anderen Stilrichtungen und nahm insbesondere Souleinflüsse mit auf. Dies drückte sich in seinem 2005 veröffentlichten Album 'Sean Costello' aus. Sein 2008 erschienenes Album 'We Can Get Together' wird allgemein als sein bestes betrachtet; es wurde zweifach für den Blues Music Award nominiert.

Sean Costello wurde am 15. April 2008 tot in seinem Hotelzimmer in Atlanta aufgefunden. Es stellte sich heraus, dass er an einer zufälligen Überdosis seiner Medikamente starb. Seine Familie gab nach seinem Tode bekannt, dass Sean an einer Bipolaren Störung litt, gegen die er die Medikamente einnahm. Seine Familie gründete nach seinem Tod eine Stiftung zur Erforschung dieser Krankheit, die Sean Costello Memorial Fund for Bipolar Research.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls