Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    17. April 1970 (47 Jahre alt)

  • Geboren in

    Newark, Essex County, New Jersey, Vereinigte Staaten

Redman, mit bürgerlichem Namen Reggie Noble (* 17. April 1970 in Newark, New Jersey), ist ein US-amerikanischer Rapper der in den 90er Jahren als Künstler bei Def Jam berühmt wurde. Außerdem ist er bekannt durch seine Zusammenarbeit mit dem Wu-Tang Clan-Mitglied Method Man. Seinen Spitznamen ,,Redman" bekam er, als er als Kind einen Schneeball auf die Wange bekam, und sie rot anlief.

Biografie:

Redman debütierte in den EPMD-Songs "Hardcore" und "Brothers on my Jock" nachdem ihn Erick Sermon, Teil dieser einflussreichen Gruppe, in einem New Yorker Club beim freestylen entdeckte und ihn in ihre Hit Squad Crew von aufstrebenden MCs (zusammen mit K-Solo und anderen) aufnahm. Bis dahin studierte Redman am Montclair State College und verkaufte Drogen um sich zu finanzieren. Redmans Def Jam Debüt Whut? Thee Album 1992 stieß in die US-Top 50 vor, erreichte Gold-Status in den Staaten und danach ernannte ihn das bekannte Hip-Hop-Magazin The Source zum Rap Artist of the Year für 1993.

Redmans Solokarriere setzte sich für den Rest der Dekade fort, jedes seiner Alben verkaufte sich mindestens eine halbe Million Mal. Sein musikalischer Stil festigte sich und wurde zu einer Kombination aus einzigartigem aufschneiderischen Witz und harten P-funk-beeinflussten Beats. Zusätzlich zu den Alben unter seinem eigenen Namen brachte er, als Teil des Def Squad (zusammen mit Keith Murray und Erick Sermon), 1998 das Album El Nino raus. Mit seinem Label-Kollegen Method Man den er angeblich auf einer Kriss Kross-Party kennenlernte brachte er dann 1999 das Album Blackout! raus, was den Beginn einer langen Freundschaft und Zusammenarbeit einläutete. Er kollaborierte außerdem mit vielen anderen Künstlern aus dem Hip-Hop-Umfeld und aus anderen Genres. Diese lange Liste beinhaltet Gorillaz, Wyclef Jean, Snoop Dogg, Scarface, The Offspring, Christina Aguilera, D'Angelo, Me'shell Ndegeocello, 2Pac, Jodeci, Cypress Hill, KRS-One, De La Soul, Das EFX und IAM.

2001 kam der Film How High in die Kinos, in dem Redman zusammen mit Method Man die Hauptrolle spielt. Die beiden spielen zwei Kiffer die versuchen an der Harvard University über die Runden zu kommen. Meth & Red tauchen auch in der Def Jam Vendetta Video-Spiel-Serie auf, meistens als Tag-Team. Außerdem hatten sie 2004/2005 ihre eigene Fernsehserie Method & Red beim US-amerikanischen Fernsehsender FOX, die nach einigen Folgen jedoch wieder abgesetzt wurde.

Am 27. März 2007 folgte nach langer Verspätung das Album "Red Gone Wild", u.a. mit Featurings von Method Man, Snoop Dogg, Biz Markie. Produzenten sind Timbaland, Scott Storch, Rockwilder und Erick Sermon.

Pseudonyme

* Da Mascot
* Funk Doc
* Reggie Noble
* Funk Docta Spock
* Soopaman Lova

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls