Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    2003 – heute (15 Jahre)

  • Gegründet

    Munich, Bayern, Deutschland

Phonoboy sind in Deutschland längst kein Geheimtipp mehr. Bekannt geworden durch den Clubhit „C’est ma vie“ haben sie sich mit zahlreichen Radioeinsätzen und Tourneen u.a. mit Nouvelle Vague in die Herzen vieler Fans und auch der Fachpresse gespielt. Am 27.9.2013 erscheint nun das vierte Studioalbum „Obsession“.

Phonoboy - das ist in erster Linie Produzent, Songschreiber und Multiinstrumentalist Christian Höck. Er wurde in Frankreich geboren und wuchs zweisprachig in München auf. Früh kommt er mit Musik in Verbindung dank seiner Mutter, die ihm im Alter von sechs Jahren die ersten Klavierstunden erteilt. Später kommen dann Gitarre und Bass dazu. Das Klavier ist es auch, welches sich wie ein roter Faden als Begleitinstrument durch das neue Album zieht. Es ist verantwortlich für den eigenen Groove, den Phonoboy schon immer auszeichnen. Und: Man lässt sich in keine Schublade zwängen. Einflüsse aus Beat, Punk, New Wave aber auch aus dem Bereich der Elektronik fließen in die Songs ein.

Auf „Obsession“ sind neben gewohnt französischen erstmals mehr englischsprachige Songs zu hören. Kurzweilige, abwechslungsreiche Songs über das moderne Leben, die Liebe und andere Obsessionen. „What If History Is Wrong?“ rockt und groovt gleichermaßen und ist auch die erste Singleauskopplung des Albums. Songs wie “Keep An Eye On You“ haben dagegen eher einen souligen Touch, was durch die Bläser-Arrangements noch verstärkt wird. Das neue Phonogirl, die Französin „Fredo“, singt bei einigen Stücken Background und beim vorab digital erschienenen Song „Le Gendarme Eléctronique“ gibt es sogar ein Duett mit ihr, das ein bisschen an frühe Serge Gainsbourg - Nummern erinnert.

Produziert wurde das Album im hauseigenen Telstarstudio in München, wo u.a. schon so illustre Gäste wie die Arctic Monkeys, Phoenix oder die Sportfreunde Stiller zu Gast waren.
Das Album erscheint am 27. September, erstmals auf dem eigenen Label "1969 OK! Records".

Tourdaten:
27.09. München - Atomic Café
28.09. Murnau - Westtorhalle
29.10. Köln - Blue Shell
30.10. Hamburg - Molotow
01.11. Berlin - White Trash
09.11. München – „The Sound of Munich Now“ Festival

BIOGRAPHIE:

In 2003 gründen Christian Höck und DJ Weyssi Phonoboy, benannt nach einem tragbaren Singleplattenspieler der 60er Jahre zunächst als Projekt.

Der erste französischsprachige Titel "C'est ma vie" wird prompt auf der Reihe "French Cuts" des Münchner Atomic Cafés veröffentlicht und beginnt sehr schnell ein Eigenleben zu entwickeln. Das Stück wird zum Club-Hit, und erscheint auf der CD-Beilage des „Musikexpress“ mit anderen namhaften französischen Künstlern. Der Musikverlag von Universal wird auf die beiden aufmerksam und nimmt sie als Autoren unter Vertrag.
Als man sich entschliesst, das Ganze auch live aufzuführen, kommen 2004 Bassistin Nina Kränsel und Schlagzeuger Nicolai Erdmann dazu. Phonoboy touren durch Deutschland und Österreich.
Das Debütalbum "Très chic, trashig" (2005 Redwinetunes/ Pias/ Rough Trade) wird für den
"Preis der deutschen Schallplattenkritik" nominiert. "C'est ma vie" läuft international im Radio und dient oftmals als Hintergrundmusik in Fernsehbeiträgen.
Lauro Cress, Sohn der lebenden Schlagzeuglegende Curt Cress ersetzt Nicolai am Schlagzeug.

Phonoboy werden in der Sendung Tracks sauf ARTE vorgestellt und supporten "Nouvelle Vague" auf deren Deutschlandtour. Sie feilen weiter an ihrer Individualität und arbeiten an Album Nummer 2, welches im November 2007 auf TV Eye Records/ Cargo erscheint. Die gleichnamige Single "Pas de temps" läuft ebenfalls erfolgreich in den Radios. Das Video der 2.Single "Bleu, blanc, rouge" schafft es u.a. in die Rotationen von "TV Burger King" und "Mc Donalds".
Das Styling der Band ändert sich, die Streifen werden durch Glitzerkostüme und Schminke ersetzt.
Phonoboy sind "Musiker der Woche" bei "myspace". Es folgt eine Deutschland/ Österreichtour unter anderem als Support von "We are Scientists"

2008 verlässt Weyssi die Band und Phonoboy beginnen zu dritt am neuen Album.zu arbeiten
2009 verlässt Lauro Cress die Band als festes Mitglied aufgrund seiner zunehmenden Filmaktivitäten. Christian Höck produziert das Album zu Ende und beschliesst das ganze wieder als Projekt zu deklarieren. In 2010 erschien das dritte Album "This is not a band" (Smarten up/ Roughtrade). Die Singleauskoppelung "Do you know ?" schafft es 5 Wochen lang in die DAT-Charts auf Platz 11 und in den Hochschulradiocharts auf Platz 19.
Nachdem auch Nina Kränsel nach Berlin gezogen, ist wird die Zusammenarbeit in 2011 beendet.

Auf dem vierten Album "Obsession"sind als zusätzliche Musiker Marc Boysen an den Drums und die Französin Fredo für Backgroundgesang vertreten. Es erscheint am 27.9.2013 !!

www.phonoboy.de
www.myspace.com/phonoboy

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls