Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Es gibt mindestens drei Bands mit dem Namen Nordwind:

1) Nordwind ist eine deutsche Rechtsrock-Band aus Nürnberg. Sie selbst bezeichnen ihren Musikstil als Vikingrock.

Bandgeschichte

Gegründet wurde Nordwind 1994 u.a. von Ronald Haser. Vorläufer der Band waren die Gruppen Volkszorn (in den Anfangszeiten) und Odins Erben. Im Gegensatz zu Volkszorn ist Nordwind eher dem gemäßigtem Rechtsrock zuzuordnen. Auf der einen Seite distanzieren sich Nordwind von
jeglichen rechts- und linksgerichteten Aktivitäten. Auf der anderen Seite sind sie jedoch auf der Projekt Schulhof-CD der NPD vertreten und ziehen in diversen Liedern Parallelen zu ihrer Vergangenheit.

Nordwind veröffentlichte auch einige Cover-Songs, wie z.B. „Stiefel auf Asphalt“ oder „Twelve White Horses“ von der eindeutig nationalsozialistisch ausgerichteten Vorläuferband Volkszorn, bei der Ronald Haser (auch Ronni genannt), als Sänger aktiv war.

Die Band veröffentlichte bisher ca. 12 CDs. 2002/2003 verließen Christoph Markgraf und Jörg Kazubowski die Band.

Mit zwei neuen Mitgliedern kam es im Jahre 2003 zu neuen Aufnahmen, welche unter den Titeln Seelenloser Ort (Maxi-CD), Eure kranke Welt ist unsere Bühne (Eigenproduktion) und „A Very White X-mas“ 2004 und 2006 erschienen. Bei letzterer Veröffentlichung handelt es sich um eine Split-CD, die lediglich Weihnachtslieder enthält. Splitpartner ist die Band „Agitator“.

Zwischen den Veröffentlichungen der beiden Alben kam es zu bandinternen Streitigkeiten, da Ronald Haser den Schlagzeuger und wohl auch Bassisten um Geld im 4-stelligen Bereich betrogen haben soll. Der Schlagzeuger der auch schon bei der Skinhead-Band „Aufbruch“ spielte wurde von dem Bandkopf Haser per SMS aus der Band geworfen. Ersatz fand die Gruppe mit dem Drummer Klaus, der zuvor bei der bayerischen Band „Fadenkreuz“ getrommelt hatte.

Musikstil

Nordwind spielt den Stil des Rechtsrock der 1990er Jahre, sowie Vikingrock, Balladen und Coversongs deutscher Schlager ("Im Wagen vor mir") und amerikanischer Songs ("Be my Baby") der 50er und 60er Jahre im Rockabilly-Stil.

Musikalisch vergleichbar ist die Nordwind mit der schwedischen Vikingrock-Band Ultima Thule, mit der seit einigen Jahren eine enge Freundschaft besteht.

Im Vergleich zu anderen Rechtsrock-Bands sind die Veröffentlichungen eher professionell gestaltet und finden auch unter dem unpolitischen Publikum Absatz.

Textlich ist die Band eindeutig nationalistisch ausgerichtet, wobei im Stil der nationalsozialistischen Propaganda Kritik an demokratischen Werten und Institutionen geübt wird. Es wird vor Überfremdung, sowie ihrer Meinung nach mangelndem Nationalstolz gewarnt. Die Band versetzt den Hörer oft in die Zeit der Wikinger oder befasst sich mit nordischen Göttern und Mythen. Teilweise bedient sich die Band des Stils übersteigerter Nationalromantik, wie beispielsweise beim Titel "Mein Land", mit dem die Band auf der "Schulhof-CD" 2006 der NPD vertreten ist, wobei Kritiker auch eine Tendenz zum Geschichtsrevisionismus sehen.

Diskografie

Studioalben

Walhalla ruft! (CD 1995 - indiziert)
Stolz & Stark (CD 1996)
The Viking Party (Live, CD 1997)
Words Of Odin (CD 1998)
Liebe, Lust & Limonade (CD 1999)
Zu neuen Ufern (CD 1999)
Eure kranke Welt ist unsere Bühne (CD, Eigenproduktion 2004)

Maxis/MCDs

…für die Kinder dieses Landes (MCD 1996)
Patriotische Balladen (MCD 1996)
Wir (MCD 1998)
Seelenloser Ort (Maxi-CD 2004)

Wiederveröffentlichungen/sonstige Veröffentlichungen

A very white X-mas … (Zusammenspiel mit der Band Agitator, CD 2005)
Donnerhall (DVD)
Herzlich Willkommen (Wiederveröffentlichung von "Walhalla ruft!", CD 2000 )
Stiefel auf Asphalt (Zusammenfassung der CDs "Patriotische Balladen"; "Für die Kinder dieses Landes" und "Wir", CD 2000)

2) Nordwind war eine deutsche Black Metal-Band aus Memmingen (Bayern). Sie bestand in ursprünglichen Besetzung von 1995 bis 1998; der Sänger Drakon verlies 1998 die Band, daraufhin wurde sie in Nocti Vagus umbenannt.

Nordwind spielten sehr melodischen Black Metal, welcher mit einem Synthesizer unterlegt war. Lyrisch wurden verschiedenste Themen gewählt, u.a. Dunkelheit, Tod, Schlachten und Kampf gegen das Christentum.

Es wurden nur zwei Demos veröffentlicht, "A Walk In The Woods" (1996) und "Nordwind" (1998). Für Letztere designte Aran von Lunar Aurora das Cover.

Bis auf den Synthesizer-Spieler Zagan sind die ehemaligen Mitglieder in verschiedenen anderen Projekten aktiv bzw. aktiv gewesen: Drakon sang live für Die Pest, Gitarrist A. gründete zusammen mit Torstein das Projekt Nordlys (wurde später in Pest, Die Pest und schließlich Schwarze Wut umbenannt) - beide kannten sich aus ihrer voherigen Band Fjell. 2003 stieg A. bei Horna ein, die er jedoch 2007 wieder verließ. 2005 war er Mitbegründer von Totalselfhatred, seiner jetzigen Hauptband. Drummer Andras spielt seit 1999 unter dem Namen Vronth Schlagzeug bei Graven.

3) Nordwind ist eine kanadische Black Metal-Band, die 2007 als Nebenprojekt von dem Schlagzeuger und dem Gitarristen von Godless North in Vancouver gegründet wurde.

Obgleich es sich (zumindest bislang) nicht um eine NSBM-Band handelt, weist die Band eine Nähe zum rechten Spektrum auf, was sich in der Verwendung einer schwarzen Sonne auf der Myspace-Seite sowie dem Vertrag mit dem deutschen NSBM-Label Darker Than Black zeigt.

Musikalisch spielt die Band typisch-primitiven Black Metal ohne besondere Einflüsse. 2008 wurde die erste Demo "Sacred Death" veröffentlicht; bald soll die erste EP "Thy Will Be Done" veröffentlicht werden.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls