Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1991 – heute (31 Jahre)

  • Gegründet

    Skinnskatteberg, Skinnskatteberg Municipality, Västmanland, Schweden

  • Mitglieder

    • Ingemar Jansson
    • Mikael Danielsson

No Fun At All sind/waren eine schwedische Punkband, die schnellen Melodycore spielte. Die Bandmitglieder waren Kjell Ramstedt (Schlagzeug), Ingemar Jansson (Gesang), Mikael "Micke" Danielsson (E-Gitarre, Bass ab "State of Flow"), Stefan Neuman (E-Gitarre, ab "State of Flow"), Christer "Kricke" Johansson (E-Gitarre), Henrik "Henka" Sunvisson (Bass, bis "State of Flow")

NFAA wurden 1993 in einem kleinen schwedischen Dorf namens Skinnskatteberg gegründet. Begründer war der Songwriter, Gitarrist und AC/DC-Fan Micke Danielsson. Burning Heart Records hat ihre erste Single "Vision" veröffentlicht, die unerwartet über 25.000 mal verkauft wurde. Seitdem erschienen "No Straight Angles" (1994), "Out of Bounds" (1995), "The Big Knockover" (1997) und "EP's Going Steady" (1998), die über 200.000 mal verkauft wurden. Nach "The Big Knockover" verließ Bassist "Henrik Sunvisson" die Band, da er immer die gleiche Art von Musik spielen wollte, die Band sich musikalisch aber weiterentwickeln wollte. So wechselte Gitarrist Mikael "Micke" Danielsson zum Bass und neuer Gitarrist wurde der bis dahin bei "Puffball" spielende Stefan Neumann. Die Band löste sich 2001 auf, gibt jedoch seit 2005 jährlich noch 2-3 Konzerte.

2002 wurde noch das Best-Of-Album Master Celebrations herausgebracht, welches die erfolgreichsten Stücke der Bandgeschichte sowie zwei neue Songs enthält.

Am 21. November 2008 erschien das aktuell Studioalbum "Low Rider" auf dem eigen Label Beat Em Down Records.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls