Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

Nicole wurde als Tochter von Marliese und Siegfried Hohloch geboren. Ab 1971 hatte sie ihre ersten Auftritte bei Schul- und Betriebsfesten und wurde im Jahre 1980 auf einem Liederfestival in Schwäbisch Hall entdeckt. 1981 nahm Jupiter-Records (Ralph Siegel) Nicole unter Vertrag. Schon im Sommer desselben Jahres eroberte sie auf Anhieb die Charts mit ihrem Titel „Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund“.

Am 24. April 1982 gewann Nicole als bisher einzige deutsche Vertreterin den Eurovision Song Contest 1982 in Harrogate mit dem Lied Ein bißchen Frieden.

Nicole belegte siebzehnmal den ersten Platz bei der ZDF-Hitparade. 1991 gewann sie das „Goldene Schlagerband“ als Siegerin des Ersten Deutschen Song-Festivals Schlager '91 in der Berliner Deutschlandhalle.

Seit dem 18. August 1984 ist Nicole mit Winfried Seibert verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter und lebt in Nohfelden-Neunkirchen im Saarland.

Nach beruflicher Trennung von Ralph Siegel ist Nicole nun nicht mehr bei Jupiter Records, sondern bei der Ariola, ebenfalls unter dem Dach der SONY Musik, unter Vertrag. 2007 überreichte sie Ralph Siegel den Echo für sein Lebenswerk.

Im Winter 2008/2009 ging Nicole seit langer Zeit wieder auf Tour, um ihr im Frühjahr 2008 veröffentlichtes Album „Mitten ins Herz“ zu präsentieren. Das Besondere an dieser Tour war, dass Nicole unplugged spielte. Der zweite Teil der Unplugged-Tournee ist in Planung. Nicole singt alleine und wird nur von einer Chorstimme begleitet. Sie spielt auf dem Akkordeon und dem Cajon. Eine Gitarre, ein Bass und ein Cajon sorgen für die musikalische Begleitung.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls