Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

New Found Glory ist eine Pop Punk-Band ursprünglich aus Coral Springs, Florida (USA), mittlerweile wirkt sie jedoch aus Kalifornien.

Die Band wurde Mitte 1997 unter dem Namen A New Found Glory gegründet und nahm bereits im Juni selben Jahres die EP It's All About The Girls unter dem Label Fiddler Records auf. Da sich die Band durch ihre Auftritte einen gewissen Bekanntheitsgrad schaffen konnte, war diese erste Pressung bald ausverkauft und die Band hatte bereits einen gewissen Rückhalt bei den Fans. Ihr erstes Album wurde später bei Eulogy Recordings veröffentlicht und ihre nächste EP mit dem Namen From The Screen To Your Stereo 1999 bei Drive-Thru Records. Danach wechselte die Band noch zum Label MCA unter dem sie ihr selbstbetiteltes Album New Found Glory aufnahmen. Mit diesem Album wurde die Musikwelt langsam auf sie aufmerksam. Die erste Singleauskopplung Hit Or Miss schaffte es bis auf Platz 15 der US Modern Rock Charts.

2001 begleiteten New Found Glory blink-182 auf deren Tournee als Vorgruppe und waren bei der Warped Tour dabei.

Der Durchbruch folgte mit dem 2002 veröffentlichtem Album Sticks And Stones. Es verkaufte sich allein in der ersten Woche über 91,000 mal und stieg von null auf vier in die Billboard Album Charts ein. Die Singles aus diesem Album sind My Friends Over You, die Platz 2 der US Modern Rock Charts erreichte, und Head On Collision.

2002 und 2004 waren New Found Glory die Headliner der Warped Tour.

Die Single All Down Hill From Here vom dritten Album Catalyst kam im Mai 2004 in die Läden. Catalyst war noch erfolgreicher als sein Vorgänger und ging in der ersten Woche 146,000 mal über die Ladentheke.

Am 12. September 2006 wurde das neue Album Coming Home veröffentlicht, das von Thom Panunzio produziert wurde. Er arbeitete bereits mit Ozzy Osbourne und Tom Petty. Das Album erinnert nur noch vage an vergangene Punk-Rock-Zeiten. Doch die neuen Lieder erinnern an Bands wie The Smiths oder The Cure. Coming Home verkaufte sich 38,845 mal in der ersten Verkaufswoche.

Am 16. September 2008 unterschrieb die Band einen Vertrag mit Epitaph Records. Unter dem neuen Label ist am 10.März 2009 ihr siebtes Studioalbum Not without a Fight erschienen. Die Band wollte ein reines Pop- Punk Album einspielen. Das Ergebnis ist weder neu noch innovativ, aber aufgrund der sauberen Produktion und der perfekt geschriebenen Songs ein Higllight des Genres, das mehr an die beiden From the Screen to Your Stereo Teile erinnert als an das Vorgängeralbum.
Das Album wurde von Mark Hoppus, dem Bassisten von Blink 182 produziert.

New Found Glory ist im Sommer 2009 bei den Musikfestivals Rock am Ring und Rock im Park aufgetreten.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls