Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Pierre Van Kerckvoorde über Nachttierhaus:

Die Musiker des Nachttierhaus bewegen sich schon seit Jahren auf ihrem ganz eigenen Terrain. Artgerecht, jedoch nicht in Gefangenschaft gängiger Dogmen.
Hier werden Einflüsse von Drum'n'Bass, House, Hip Hop und Elektronika verarbeitet ohne Zitatcharakter, ohne Zeitgeistigkeit. Mit größter Freiheit bedienen sich Nachttierhaus derjenigen Ideen, welche ihr balanciertes improvisatorisches Zusammenspiel bereichern.
So kommt es, dass eine Band in der Besetzung Klavier/Fender Rhodes, Bass, Schlagzeug und Percussion mit einer Affinität zu lateinamerikanischen Rhythmen und Harmonien nicht in die Falle schöner, aber letztlich spannungsloser Barjazz- oder Loungemusik tappt. Im Konzept sind sie hier eher einer Band wie Can nahe.
Bei der Improvisation stehen Geschlossenheit und rhythmische Entwicklung repetitiver Patterns vor solistischer Brillianz, die die Bandmitglieder bei Gelegenheit aufblitzen lassen. Die Musik von Nachtierhaus hat, bei aller Komplexität, eine Eingängigkeit und Dynamik, welche an das Musik-Erleben in zeitgenössischen Clubs errinert. Ein Konzert von Nachtierhaus ist ein Anlass zum Tanzen und zum Hören.

Aufgrund dieser Vieldeutigkeit ihres Ansatzes waren Nachttierhaus schon in denkbar verschiedenen Zusammenhängen zu hören. In diversen Jazzclubs, im Technoclub "Cocoon" eines Sven Väth, bei Punkfestivals oder auch einfach bei einem Sonntagsnachmittagsbrunch.

Nachttierhaus sind: Bertram Ritter (dr), Chris Rücker (bs), Sebastian Sierra Barra (keyb) und Florian Dreßler (perc)

Auszug von: http://www.nachttierhaus.de/text.html

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls