Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Es gibt mindestens zwei Künstler mit dem Namen "Nega".

1) Nega (eigentlich: Serge Djoungong) ist am 16. Mai 1977 in Genf geboren. Seine Wurzeln hat er in Kamerun. Mit Double Pact (mit Yvan und Stress) veröffentlichte er vier Alben bis 2006, als die 10-jährige Bandgeschichte ihr Ende fand.

Am 3. September 2004 wurde sein erstes Album "Mémoires Ecrites" released und am 9. März 2007 folgte "2" (Doppelalbum). Seine aktuelle Scheibe, "Ultimatum", kam am 30. Januar 2009 in die Läden. Dieses Album ist das bisher vielseitigste: von melancholischen, nachdenklichen Tönen bishin zu typischer Clubmukke.

2.
Nega ist die neuste Band des Under Code Production Labels und wahrscheinlich eine der experimentellsten Visual Gruppen der momentanen Szene. Ihre Musik reicht von dekadenten, von Hardcore beeinflussten Liedern zu atmosphärischen Instrumentalstücken und emotionalen, schnelleren Sachen mit seltsam anmutenden, melodiösen Gitarrenparts.
Biographie
Nega entstand im Dezember 2004 als Duo-Projekt des Bassisten Ray (ehemals bei Aliene Ma’riage und Vinett) und dem Sänger Jin. Ihre erste Veröffentlichung war eine Demo CD namens "Yoru ni Aru Kibou, Asa ni Kuru Zetsubou". Kurze zeit später trat ihnen Schlagzeuger Yuu (ex. DHIANA) bei und nachdem sie etwas zu einem Omnibus Release beigesteuert hatten, erschien ihr erstes Minialbum "THE Daded Film of a Japanese Sadness".

Von Anfang an hatten sie diverse Supportgitarristen, Hiroki wurde erst im März 2006 zu einem offiziellen Teil der Band. Später kam SAN als zweiter Gitarrist hinzu und komplettierte das Line-Up. Damit folgten auch ausgedehnte Tourneen. Zusammen mit Cannival Method gingen sie auf Coupling Tour und verkauften eine Split CD bei ihren gemeinsamen Konzerten. Danach spielten sie in Hallen überall in Japan und traten bei verschiedenen Events auf um dem Publikum ihren Sound schmackhaft zu machen.

Ihre harte Arbeit machte sich bezahlt und so sicherten sie sich, nachdem sie bei einem von Under Code Production organisierten Event aufgetreten waren, einen Platz bei Kisakis Plattenlabel.

Stark starteten sie auch in das Jahr 2007 und präsentieren einen vollen Terminkalender, was Veröffentlichungen angeht: Zwischen Januar ind Juli werden sie insgesamt fünf Maxisingles und zwei Minialben herausbringen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls