Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    27. Juni 1981 (38 Jahre alt)

  • Geboren in

    Wien, Österreich

Money Boy (* 27. Juni 1981 in Wien; bürgerlich Sebastian Meisinger) ist ein österreichischer Rapper. Er wurde vor allem durch den Song Dreh den Swag auf bekannt.

Biografie
Money Boy wuchs im 15. Wiener Gemeindebezirk Rudolfsheim-Fünfhaus auf. Bis 2008 studierte er Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Er schloss das Studium mit dem akademischen Grad Magister philosophiae (Mag. phil.) erfolgreich ab. Seine Magisterarbeit schrieb er über Gangsta-Rap in Deutschland. Daneben spielte er lange Zeit erfolgreich Basketball, bevor er hobbymäßig mit Rap begann. Anfangs schrieb er seine Texte auf Englisch. Jedoch veröffentlichte er bis 2010 keinen seiner aufgenommenen Songs. Nach seinem ersten öffentlich zugänglichen Titel Ching, Chang, Chung erregte Money Boy im Spätsommer 2010 mit Dreh den Swag auf, einer Coverversion von Turn My Swag On von Soulja Boy, viel kontroverse Aufmerksamkeit. Mit dem Titel, der auf YouTube über 19,2 Millionen mal, mehrheitlich aber negativ bewertet, aufgerufen wurde und auf dem im August 2010 erschienenen Mixtape Swagger Rap enthalten war, kreierte Money Boy einen enormen Hype. Unter anderem traf sich Money Boy mit den Rappern Sido, Kollegah und Laas Unltd. Es folgten Auftritte im österreichischen Fernsehen und in der MTV-Sendung MTV Home. Auf dem im Oktober veröffentlichten Mixtape Freezy Bumaye 1.0 von Eko Fresh war Money Boy auf dem Track Ich kann nur gewinnen, zu dem auch ein Video erschien, vertreten.

Am 10. Dezember 2010 nahm die Plattenfirma Sony Music Entertainment Money Boy unter Vertrag. Am 20. Dezember erschien seine erste Single X-Mas Time, ehe am 1. Februar 2011 sein bekanntester Titel Dreh den Swag auf folgte, der aus lizenzrechtlichen Gründen aber nur in einer Club Remix-Version erworben werden kann. Beide Singles werden nur in digitaler Version vertrieben.

Money Boy tourt seit seiner Vertragsunterschrift durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, um in verschiedenen Clubs und Diskotheken aufzutreten. Weiterhin wurde er von mehreren Radiosendern wie zum Beispiel 98.8 Kiss FM interviewt. Sein zweites Mixtape mit dem Namen Money, Girls and Fame veröffentlichte er Anfang August 2011. Außerdem ist Money Boy in einem Werbespot von Rauch Fruchtsäfte zu sehen. Im Dezember 2011 war er bei Österreich wählt den Super-Promi der neueste neben vielen jahrelang bekannten Prominenten und erreichte Platz 25.

Im Dezember 2011 veröffentlichte Money Boy sein drittes Mixtape The Lost Tape. Am 21. April 2012 ist eine Mix-CD mit dem Titel Pancakes und Sizzurp erschienen, die in Kombination mit einem T-Shirt exklusiv über Money Boys Webseite vertrieben wird. Ursprünglich war die CD für den 4. November 2011 geplant.

Via Twitter kündigte Money Boy neben seinem Album ein weiteres Mixtape für den August 2012 an, das den Namen Crack für's Volk trägt. Enthalten ist unter anderem der Song Kooley High, für das der Star-Fotograf Ondro Ovesny zusammen mit Money Boy ein Video gedreht hat. Es wurde zeitnah zum Release des Mixtapes im August veröffentlicht.

Nach Ablauf seines Vertrags mit Sony veröffentlichte der Rapper sein erstes Album S.W.A.G. über sein eigenes Label "Swag City Clique". Vertrieben wird es als Download im iTunes Store und über Amazon.

Am 11. Mai 2013 war Money Boy bei der TV-Sendung Wir sind Kaiser zu Gast.

offizielle Website
http://www.moneyboy.at

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Ähnliche Künstler

Features

API Calls