Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    10. Juni 1970 (46 Jahre alt)

  • Geboren in

    Fort Knox, Meade County, Kentucky, Vereinigte Staaten

Sänger und Gründungsmitglied von Soul Coughing!

Mike Doughty (* 10. Juni 1970 in Fort Knox, Kentucky als Michael Doughty) ist ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter. Seine berühmtesten Lieder sind „Looking at the World from the Bottom of a Well“ und „I Hear the Bells“, die in bekannten Fernsehsendungen (u.a. Grey's Anatomy und Veronica Mars) Verwendung fanden.

Doughty ist in einer Militärfamilie aufgewachsen. Aufgrund dessen reiste er in seiner Kindheit viel durch die USA und Europa. Seine Jugend verbrachte er auf der United States Military Academy in West Point. Später besuchte er dann das „Bard College at Simon's Rock“ in der Kleinstadt Great Barrington, Massachusetts, um aber im Anschluss nach New York zu ziehen und dort an der „New School University“ Dichtung zu studieren.

Musikkarriere

Während er Anfang der 1990er Jahre im New Yorker Club The Knitting Factory arbeitete, lernte er die Musiker kennen, mit denen er im Jahr 1992 die Experimental-Band Soul Coughing gründete. Im Jahr 2000, nach bandinternem Streit und einer Heroinabhängigkeit Doughtys, löste sich die Band auf. Es gelang ihm jedoch seine Heroinabhängigkeit zu besiegen. Kurze Zeit später begann er mit seinem bereits 1996 (an nur einem Tag) aufgenommenen Akustik-Album Skittish durch Nordamerika zu touren. Dabei trat er als Solokünstler auf und kümmerte sich auch selbst um den Verkauf der CDs nach den Konzerten. Zwei weitere Alben – Smofe + Smang und Rockity Roll – erschienen 2002 bzw. 2003 in Eigenregie. Erst die 2005 erschienene LP Haughty Melodic wurde von Dan Wilson, dem Sänger und Gitarrist der Band Semisonic über einen Zeitraum von zwei Jahren aufgenommen und produziert. Veröffentlicht wurde das Album dann auf Dave Matthews' Label „ATO Records“, wo auch das Nachfolgealbum Golden Delicious im Februar 2008 erschien. Mit dem Song Looking at the World from the Bottom of a Well, für den auch ein Musikvideo gedreht wurde, trat Doughty u.a. bei der Late Show with David Letterman auf.

Diskografie

* Skittish (LP, 2000):

1. The Only Answer
2. The Pink Life
3. Real Love/It's Only Life
4. Where Have You Gone?
5. Thank You, Lord, For Sending Me The F Train
6. Looks
7. Shunned + Falsified
8. All the Dirt
9. Sweet Lord in Heaven
10. Language Barrier
11. Rising Sign

* Smofe + Smang Live in Minneapolis (LP, 8. Juli 2002):

1. (Introduction)
2. Lazybones
3. Sunkeneyed Girl
4. (Fuckin' Yeah)
5. The Only Answer
6. Busting Up a Starbux
7. Maybe I'll Come Down
8. Madeleine and Nine
9. (Bucket of Shoes in My Foyer)
10. Thank You, Lord, For Sending Me the F Train
11. Rising Sign
12. (Firetruck?)
13. Grey Ghost
14. (Do You Like Robots?)
15. Soft Serve
16. Lisa Ling and Lucy Liu
17. His Truth Is Marching On
18. (Real World/Road Rules)
19. St. Louise Is Listening
20. True Dreams of Wichita
21. Circles
22. (Go Stand Over There)
23. Train to Chicago
24. Firetruck
25. Janine

* Rockity Roll (EP, 2003):

1. Ways + Means
2. 27 Jennifers
3. Down On The River By The Sugar Plant
4. 40 Grand In The Hole
5. Ossining
6. Cash Cow

* Skittish/Rockity Roll (Re-Release, 7. Dezember 2004):

Disc1:

1. The Only Answer
2. The Pink Life
3. Real Love/It's Only Life
4. No Peace Los Angeles
5. Where Have You Gone?
6. Thank You, Lord, For Sending Me The F Train
7. Looks
8. Shunned + Falsified
9. All the Dirt
10. Sweet Lord in Heaven
11. Language Barrier
12. Rising Sign

Disc 2:

1. Ways + Means
2. 27 Jennifers
3. Down On The River By The Sugar Plant
4. 40 Grand In The Hole
5. Ossining
6. Cash Cow
7. The Only Answer (live at Bonnaroo)
8. Move On (Bloom Like The Sunlight In My Song) (live at Bonnaroo)
9. I Failed To Use It (Skittish outtake)
10. Laundrytown (Skittish outtake)
11. Get Along (vom EvenHand Soundtrack)

* Haughty Melodic (LP, 3. Mai 2005):

1. Looking at the World from the Bottom of a Well
2. Unsingable Name
3. Madeline and Nine
4. Busting Up a Starbucks
5. White Lexus
6. American Car
7. Tremendous Brunettes
8. I Hear the Bells
9. Sunken-Eyed Girl
10. Grey Ghost
11. His Truth Is Marching On
12. Your Misfortune

* The Gambler EP (EP, 2005; über iTunes veröffentlicht):

1. The Gambler (Studioversion)
2. Strange Powers (live bei der Sendung „The Loft“ auf XM Radio)
3. St. Louise Is Listening (live bei KCRW)
4. Busting Up A Starbucks (live bei KEXP)
5. The King Of Carrot Flowers (live bei KEXP)
6. Janine (live)
7. Video: „Looking at the World from the Bottom of a Well“

* Golden Delicious (LP, 19. Februar 2008)

1. Fort Hood
2. I Just Want The Girl In The Blue Dress To Keep On Dancing
3. Put It Down
4. More Bacon Than The Pan Can Handle
5. 27 Jennifers
6. I Wrote A Song About Your Car
7. I Got The Drop On You
8. Wednesday (Contra La Puerta)
9. Like A Luminous Girl
10. Nectarine (Part One)
11. Navigating By The Stars At Night

Bibliografie

* Slanky, Soft Skull Press, 2003, ISBN 978-1-887-12871-1

Sonstiges

* 1996 hatte er einen Gastauftritt in dem Song Bond vom Album Don Solaris der Band 808 State.
* Never Gonna Come Back Down ist ein Lied aus dem Jahr 2000, das Doughty mit BT für dessen Album „Movement in Still Life (US-Release)“ aufnahm.
* Beim Album Mink Car (2001) der Band They Might Be Giants sang er bei den Songs Mr. Xcitement und Your Mom's Alright mit.
* Der Albumtitel Haughty Melodic ist ein Anagramm des Namens Michael Doughty.
* Bei der Question Jar Tour 2007/2008 ermöglichte es Doughty seinen Fans, Fragen zu stellen, die vor dem Konzert in einem Topf gesammelt und dann während des Konzertes zwischen den einzelnen Liedern von ihm beantwortet wurden.
* Mike Doughty erlaubt es den Besuchern seiner Konzerte, Mitschnitte seiner Live-Auftritte aufzuzeichnen und im Internet kostenfrei zum Download anzubieten.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls