Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1991 – 1993 (2 Jahre)

  • Gegründet

    Boston, Suffolk County, Massachusetts, Vereinigte Staaten

  • Mitglieder

    • Marky Mark (1990 – 1993)

Marky Mark and The Funky Bunch war eine US-amerikanische Hip-Hop-Gruppe um den heutigen Filmschauspieler Mark Wahlberg (alias Marky Mark, geb. am 5. Juni 1971 in Boston, MA, Vereinigte Staaten), bestehend von 1991 bis 1993.

Vor Entstehung des Projektes geriet Wahlberg aufgrund von kriminellen Handlungen mit dem Gesetz in Konflikt, unter anderem wurde er wegen eines versuchten Mordes angeklagt und erhielt dadurch eine Haftstrafe. Sein älterer Bruder Donnie Wahlberg, bekannt als Mitglied der Boygroup New Kids on the Block, finanzierte 1991 in ein Musikprojekt für Mark mit dem Ziel, eine Zukunft jenseits der Kriminalität zu ermöglichen. Verbunden mit Donnies Popularität erhielt Mark einen Plattenvertrag.

Unter dem Künstlernamen Marky Mark veröffentlichte er 1991 die Single "Good Vibrations", welche Zeilen des Titels "Love Sensation" (1980) von Loleatta Holloway sampelt (Anders als Black Box, die 1989 Zeilen aus demselben Titel für "Ride on Time" sampelten, wurde Holloway als Feature erwähnt). Die Single erhielt Top-10-Platzierungen in mind. zwölf Ländern, in den USA, Schweden, Dänemark und der Schweiz erreichte sie Platz eins. In Deutschland schaffte es die Single bis zu Platz drei. Die Nachfolgesingle "Wildside" erreichte Top-10-Platzierungen in den USA und in Norwegen, kam jedoch nicht an den Erfolg des Vorgängers heran. Das dazugehörige Album Music for the People erreichte Platin-Status in den USA.

Zum Funky Bunch gehörten neben Marky Mark die afroamerikanischen Tänzer Hector Barros (The Booty Inspector), Scott Ross (Scottie Gee) und Anthony Thomas (Ashey Ace), sowie der DJ Terry Yancey (DJ-T). Die Gruppe trat im Winter 1991 als Vorgruppe der New Kids on the Block auf und gewann so Popularität und Bekanntheit. Marky Mark trat in der Regel mit entblößtem Oberkörper und Baggy Pants auf, einmal zeigte er sich nur mit Unterwäsche. Dadurch löste er vor allem bei weiblichen Fans eine Euphorie aus, damit verbunden fungierte er als Unterwäschemodel für Calvin Klein und war entweder alleine oder mit Kate Moss in Werbungen und Magazinen sowie auf Plakatwänden zu sehen.

1992 veröffentlichte die Gruppe das zweite und zugleich letzte Album You Gotta Believe, welche stilistisch in eine härtere Kerbe schlägt, unter anderem mit profanen Wörtern (die jedoch größtenteils zensiert wurden, zudem gibt es keine unzensierte Fassung des Albums). Das Album erreichte lediglich Platz 67 in den US-Charts. Die Gruppe löste sich danach auf, 1994 veröffentlichte Marky Mark zusammen mit dem dominikanisch-amerikanischen Reggaemusiker Prince Ital Joe das von Alex Christensen produzierte Album Life in the Streets, die vor allem in europäischen Ländern ein Erfolg war.

Nach der Veröffentlichung eines Remixalbums zog sich Marky Mark aus dem Musikgeschäft zurück und fungiert seitdem unter seinem bürgerlichen Namen Mark Wahlberg als Schauspieler, unter anderem in den Filmen Departed - Unter Feinden (2006), Die etwas anderen Cops (2010), Ted (2013) und Daddy's Home - Ein Vater zu viel (2015) bzw. die Fortsetzungen der beiden letztgenannten.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls