Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    18. September 1964 (52 Jahre alt)

  • Geboren in

    Florence, Firenze, Toscana, Italien

Marco Masini wird am 18. September
1964 in Florenz geboren. Sein
musikalisches Talent erweist
sich schon mit drei Jahren, als er
ein Spielzeugklavier an Weihnachten
erhält und unter dem
verblüfften Blick seiner Mutter
(Musikerin aus Leidenschaft), der
kleine Marco nach Gehör die Noten
von White Christmas anstimmt.
Von der Klassik zum Revival, vom
Rock zu Disco: Marcos Liebe für die
Musik und das Klavier wächst
mit dem Alter. Während des
Gymnasiums gründet Masini eine
Gruppe, die “Errata corrige” und
aus
einer Berufung für die Musik
verwandelt es sich in etwas mehr.
Er verläßt gegen den Willen der
Eltern das KV im vierten Jahr, um
den Erfolg zu verfolgen oder um
"von Täuschungen leben",
wie er
dann einige Jahre später in seinem
berühmten Lied erzählen wird.
Zwei Tage nach seiner Rückkehr vom
Militärdienst, zerreisst Masini der
Tod seiner Mutter 1984. Der
Schmerz für den Verlust seiner
Mutter und den Zorn für das
"nicht Anwesend sein"
während den
letzten Augenblicken von ihrem
Leben bringt ihn dazu sich in der
Musik zu verkriechen: er fängt
wieder an Komposition, Harmonie und
Melodie beim talentierten Lehrer
und Pianist Walter Savelli zu
studieren. Aber trotz Erfolg mit
seinen Pianobar Abenden und den
Aufnahmen zahlreicher Stücke,
findet Marco im Moment ihrer
Präsentation bei den Plattenfirmen
Schwierigkeiten: sie klagen
darüber, dass er zu provokatorische
Themen singe und nicht "das
Künstler Gesicht" zu haben.
Die Wende kommt 1986, als Masini
Giancarlo Bigazzi im Studio von
Settignano kennen lernt.
Marco nimmt an der Realisierung von
einigen Filmmusikstücken teil
(Mediterraneo, Mary per
sempre, Ragazzi fuori), singt die
Leadstimme von Si può dare di più
(welche von dem Trio Morandi,
Ruggeri e Tozzi interpretiert am
Festival von San Remo gewinnt) und
es singt als Solist in der
Tournee von Tozzi in der Royal
Albert Halle von London. Ein Jahr
darauf ist er der Verantwortliche
für die Realisierung der
Arrangements des Album Cosa resterà
degli anni '80 von Raf.
Marco hätte 1988 am Festival von
San Remo teilnehmen sollen, aber
das Schicksal entscheidet den
Erfolg auf sich warten zu lassen:
es wird in der Ausgabe von 1990
dabei sein, wo Masini zwischen
den Newcomer mit dem Stück
Disperato triumphieren wird. Das
Album das darauf folgt, einfach
betitelt mit Marco Masini, verkauft
sich über 650’000 Mal.
1991 steht Masini mit dem Lied
Perchè lo fai auf der Bühne des
Ariston, ein Stück, das die harte
Thematik der Drogen entgegentritt.
Sein Stück platziert sich auf dem
dritten Platz hinter Cocciante
und Renato Zero und es steigt
schnell in den Charts auf.
Das zweite Album Malinconoia,
gewinnt am Festivalbar den Preis
als bestes Album des Jahres, genau
während seine erste Tournee völlig
ausverkauft ist.
Marco Masini zu ignorieren ist 1993
unmöglich: T’innamorerai, sein
neues Album, rüttelt ganz Italien
mit der Single Vaffanculo auf, eine
starke Kritik gegenüber dem
Starmacher. Mit 800'000
verkauften
CD’s bestätigt sich, dass er fähig
ist mit der gleichen Kraft den
Aufstand zu besingen, wie auch
über
die Liebe. T’innamorerai holt eine
goldene Schallplatte in Frankreich,
Deutschland und Spanien, wo
es in Spanisch mit dem Titel Te
enamoreràs veröffentlicht wird.
Gleicher Erfolg und gleiche
Polemiken für das vierte Album, Il
cielo della Vergine. Veröffentlicht
in
Italien Schweiz Belgien Holland
Deutschland und in spanischer
Version (El cielo de Virgo)in
Spanien
und Lateinamerika, verursachte es
Wirbel aufgrund zweier sehr rohen
Stücke: Bella stronza und
Principessa, beide sehr
ausdrücklich und direkt.
L'amore sia con te, erscheint
1996 als Compilation mit den
größten Erfolgen Marcos und dem
zusätzlichen unveröffentlichten
Stück, welches der Sammlung den
Namen gab. Gleichzeitig wird es
auch in den spanisch sprechenden
Ländern mit dem Titel Mi amor allí
estará veröffentlicht, mit einer
leicht veränderten Tracklist.
Record Production & Publishing
Musik Relation & Consulting
Marco veröffentlicht 1998 nach fast
vier Jahren der Stille das Album
Scimmie, welches die Musik der
siebziger Jahren neu aufmischte,
die er in seiner Jugend sehr
geliebt hat und in den neunziger
Jahre
wieder in Mode kam. So positiv auch
die Meinung der Musikkritiker auch
sein konnte, war es nicht
ebenso jene des Publikums, welche
das Scheitern von einem nicht
verstandenen Album bestimmte.
Eine Rückkehr zur Vergangenheit
steuerte im 2000 die Rückkehr des
Erfolgs an: mit Raccontami di
te, welche sich am Festival von San
Remo nur auf den zweitletzten Platz
qualifiziert, verbucht Masini
einen großen Erfolg an Verkäufen,
welches ihn dazu führt die grössten
Theater und Bühnen von
zahlreichen Städten Italiens mit
der neuen Tournee zu füllen. Unter
den rührenden Stücke des
Albums, Il giorno di Natale, einen
Glückwunsch für die Menschen die
weniger Glück im Leben hatten.
Nach Beendigung der Tournee, nach
nicht einem Jahr seit der
Veröffentlichung des letzten
Albums,
erscheint am 26. Januar 2001 sein
neues Album Uscita di sicurezza,
welches gut 14 neue Lieder
enthält, die alle während seiner
ganzen musikalischen Laufbahn von
ihm geschrieben wurden. Eine
Art „geheimes Tagebuch“ welches von
Masini und Bigazzi nach einer
temporärer „Scheidung„
zusammengestellt wurde.
Aber der geringe Werbeaufwand
seitens der Plattenfirma und das
ständige herumhacken der Medien
auf Masini verdirbt den Erfolg
dieser Schallplatte.
Es sind schwere Monate für Marco:
die Frustrierung für seine
unverstandenes Werk bringt ihn zu
einer schmerzenden Wahl. Am 17.
April 2001 verkündigt er, sich von
der Laufbahn des Singer-
Songwriter zurückziehen zu wollen.
Es scheint, dass die italienische
Musikszene einer der
introspektiveren und
provokatorischen
Hauptfiguren verloren zu haben, bis
er im 2003 zurück in die Musikszene
kehrt, und das Produkt
seiner Jahre der Stille
präsentiert. Der Titel des Albums
ist Il mio cammino. Das Lied
L’uomo
volante, dass ihn am 54° Festival
der Italienischen Musiklieder als
Gewinner auszeichnet, ist eine
Ballade von sanften Tönen gegenüber
dem vorgängigen Repertoires von
Masini. Der Erfolg der dem
Sieg folgt, ist für Marco die
schönste Revanche.
Nach einer intensiven live Tour,
welche ihn als Gast von zahlreichen
italienischen Theatern im 2004
sieht, veröffentlicht die Live
Music Edizioni das Album
"MASINI" in der Schweiz,
Deutschland und
Österreich.
Gleichzeitig mit der
Veröffentlichung des Albums
bewältigt Marco eine
Auslandtournee, die ihn in den
wichtigsten Theater Europas führt.
2005 die Rückkehr zu San Remo und
endlich sein neues Album, Il
giardino delle api, das zum ersten
Mal gleichzeitig in ganz Europa
erscheint und ein exklusives
Projekt für die Live Music
Edizioni: ein
CD, die den Bund zwischen Tozzi und
Masini kennzeichnet.
Nun erscheint Masinis neues
"collection album"
welches den Titel "Caro
Babbo" trägt durch die
Sounds Of Life Publishing, welches
die grössten Erfolge, sowie zwei
Bonus Tracks "Io non ti
sposerò"
und "Benvenuta"
beinhaltet.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls