Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    19. Dezember 1920

  • Geboren in

    Berlin, Deutschland

  • Gestorben

    13. März 1998 (mit 77 Jahren)

Magda Hain (auf Schallplattenlabeln auch "Magda Hein") (* 19. Dezember 1920 in Gleiwitz (Schlesien); † 13. März 1998 in Regensburg) war eine deutsche Schlagersängerin.

Die bei Siemens in Berlin Angestellte wurde 1942 von dem Komponisten Gerhard Winkler als Sängerin entdeckt. Sie war 1943 die Erstinterpretin der "Capri-Fischer", das 1949 durch Rudi Schuricke bekannt wurde, mit dem Hain Titel wie "Endlich allein" und "Immer und ewig" im Duett sang. Ihren größten Erfolg hatte die Sängerin mit der Koloratursopranstimme durch das Lied "Möwe, du fliegst in die Heimat". Magda Hain, die verarmt in einem Regensburger Altenheim lebte, wurde erst relativ kurze Zeit vor ihrem Tod wiederentdeckt. Sie war ab 1946 mit dem Lehrer Gerhard Pollmann verheiratet und hatte zwei Söhne.

Diskografie (Auswahl):

* 1942: Die Vöglein im Prater
* 1943: Alt-Berliner Kremserfahrt
* 1943: Capri-Fischer
* 1943: Komm, Casanova, küß mich
* 1943: Eine Geige spielt leise von Liebe (mit Rudi Schuricke)
* 1943: Großmütterlein
* 1943: Lied der Lerche
* 1944: Am Himmel zieh'n die Wolken in die Ferne
* 1944: Hörst du das Lied der Liebe (mit Herbert Ernst Groh)
* 1944: Melodie meiner Träume
* 1947: Möwe, du fliegst in die Heimat
* 1947: Wenn die Schwalben zieh'n (mitRudi Schuricke)

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls