Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1998 – heute (19 Jahre)

  • Gegründet

    Dublin, County Dublin, Leinster, Irland

Mael Mórdha (ausgesprochen: Mail Moor-ah) ist eine Doom- und Celtic-Metal-Band aus Dublin in Irland. Die Band beschreibt ihren Stil selbst als "".

Mael Mórdha wurde im Januar 1998 durch ''Roibéard Ó Bogail'' (Ex-Sänger von Dreamsfear) gegründet. Aufgrund der zwei erfolgreichen EPs ''Caoineadh na nGael'' und ''Cluain Tarbh'' nahm das dänische Label Karmageddon Media die Band unter Vertrag. Das Debutalbum Cluain Tarbh wurde schließlich am 12. September 2005 veröffentlicht. Eine alternative Version des Titelliedes wurde auf einer Split-LP zusammen mit Primordial durch Sentinel Records im Winter 2005 veröffentlicht.

Aufgrund ernsthafter interner Probleme, die auch den Vertrieb des Albums betrafen, kündigte Mael Mórdha den Vertrag mit Karmageddon Media und wechselte zum Deutschen Label ''Grau Records'' im Februar 2006. Am 19. März 2007 erschien das zweite Album, Gaeltacht Mael Mórdha. Das Debutalbum wurde 2008 durch ''Grau Records'' inklusive zweier Bonustracks, welche von der 1999 erschienenen EP ''The Path to Insanity'' stammen, wiederveröffentlicht.

Über die Jahre spielte die Band auch bei mehreren größeren Konzerten und Festivals wie Abbeyleix Metalfest (1999), Day Of Darkness (2003, 2004, 2007), Bloodstock (2006), Heathen Crusade II (Saint Paul, USA- 2007), Doom Shall Rise (Göppingen - 2007) und Dutch Doom Days (Rotterdam - 2007).

2005 bewarb sich Mael Mórdha beim Irischen Vorentscheid des ''Eurovision Song Contest'' mit dem Ziel, für Irland beim Finale in Kiew in der Ukraine aufzutreten.

Das dritte Album, Manannán, erschien am 14. Mai 2010.

Diskografie:

Studioalben:

* 2005: Cluain Tarbh
* 2007: Gealtacht Mael Mórdha
* 2010: Manannán

Kompilationen:

* 2005: Primordial / Mael Mórdha

EPs:

* 1999: The Path to Insanity
* 2000: The Inferno Spreads
* 2003: Caoineadh na nGael
* 2004: Cluain Tarbh E.P.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls