Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geboren in

    Hessen, Deutschland

Mädness ist Räpper. Der momentan in Darmstadt wohnhafte Hesse ist seit über 10 Jahren in der HipHop Szene aktiv. Er lernte sein Handwerk von der Pike auf, anfangs durch Freestyle Auftritte auf Jams und später als Backup MC von Olli Banjo. Nach vielen gesammelten Erfahrungen auf Deutschlands Bühnen, startete er 2005 mit dem Produzentenduo „Kollege Schnürschuh“ seine Solokarriere. Erste Aufmerksamkeit erreichte er durch seine 2006 erschienene Online-EP „Aus dem Nichts“. Im darauf folgenden Jahr veröffentlichte Mädness sein Debutalbum „Unikat“ über Kehlkopf Aufnahmen, welches von der Presse und der deutschen HipHop Szene in höchsten Tönen gelobt wurde. Seine Live Qualitäten verschafften ihm viele Gigs quer durch Deutschland, wobei er stets mehr als eine eindrucksvolle Liveshow ablieferte. Ein Kollabo-Album und eine weitere Online-LP folgten bis dann im November 2009 das zweite Studioalbum „Zuckerbrot & Peitsche“ über „UNIKAT“ erschien. Die erneute positive Resonanz in den Medien und das Feedback der Szene sprechen für sich. Die erste Singleauskopplung „Cool“ schaffte es auf MTV, Rap.de bezeichnet ihn als den „kompletten MC“ und das Juice Magazin verlieh ihm erneut 4,5 Kronen für eins der wohl besten deutschen Rap-Alben im Jahre 2009. 2010 verpflichtete ihn das Splash! Festival zum offizielen Moderator der Hauptbühne. Im Anschluss darauf folgt für den selbsternannten“Gude“ nun die erste eigene Deutschland-Tour gemeinsam mit Morlockk Dilemma und Kamp.

Gepresstes:

2007 "Unikat"

2008 "Die 3 von der Tanke"

2009 "Zuckerbrot & Peitsche"

2010 "7inch Decoy Industry" mit 47 Million Dollars (limitiert auf 222 Stück)

2010 "Als hätt' Ich Nichts Getan 2"

2014 "Maggo" EP

2017 "Ich und mein Bruder (mit Döll)"

Online Alben:

2006 "Aus dem nichts EP"

2009 "Als hätt ich nix getan …"

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls