Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    1. November 1926 (91 Jahre alt)

  • Geboren in

    Badin, Stanly County, North Carolina, Vereinigte Staaten

Louis A. «Lou» Donaldson (* 01.11.1926 in Badin, N.C./USA) ist ein US-amerikanischer Jazz-Altsaxophonist.

Anfänglich wie die meisten Saxophonisten seiner Generation von Charlie Parker geprägt, spielte er in der Urformation der späteren Jazz Messengers mit. Seinen eigenen Stil fand er in den 60ern mit verschiedenen Begleitmusikern, meist mit Hammond-Orgel, die tanzbaren "Souljazz" spielten.

Die Musik Donaldsons ist eingängig, locker und vom Rhythm 'n' Blues beeinflusst, aber seine melodiöse und virtuose Spielweise weisen ihn als großartigen Jazzmusiker aus.

Seine ersten Aufnahmen machte er mit Milt Jackson and Thelonious Monk in 1952,und leitete verschiedene kleine Gruppen mit anderen Jazzgrößen wie dem Trompeter Blue Mitchell, dem Pianisten Horace Silver und dem unvergleichlichen Art Blakey.

1953 machte er Aufnahmen mit Clifford Brown and Philly Joe Jones, 1954 stieß er zu den "Jazz Messengers"; er erschien auf dem berühmten Album "A Night At Birdland".

Obwohl er Aufnahmen mit anderen Formationen einspielte,gehörte er jedoch nie anderen Gruppen an, sondern war immer Bandleader seiner eigenen Formationen seit Mitte der 50er.

Er machte Aufnahmen in Bop, Hard-Bop und Soul-Jazz. Viele Jahre war Herman Foster sein Pianist.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls