Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1987 – heute (33 Jahre)

  • Gegründet

    Los Angeles, Los Angeles County, California, Vereinigte Staaten

  • Mitglieder

    • Earl Slick (1991 – 1992)
    • Fidel Panigua (1987 – heute)
    • Joey Brasler (2009 – 2013)
    • Joey Malone (2014 – heute)
    • Loren Molinare (1987 – heute)
    • Mark Danzeisen (1992 – 1992)
    • Ron Young (1987 – heute)
    • Tom Morris (1987 – heute)

Little Caesar ist eine US-amerikanische Hard-Rock-Band aus Los Angeles.

Die Band wurde im Jahre 1987 vom Sänger Ron Young gegründet und benannte sich nach der Schnellrestaurantkette Little Caesar’s. Komplettiert wurde die erste Besetzung von den Gitarristen Loren Molinaire und Apache, dem Bassisten Fidel Paniagua und dem Schlagzeuger Tom Morris. Nach einem Beitrag für den Metal-Blade-Sampler Street Survivors veröffentlichte die Band 1989 die EP Name Your Poison. Little Caesar wurden daraufhin von Geffen Records unter Vertrag genommen.

Unter der Anleitung des Produzenten Bob Rock, der zuvor mit The Cult und Mötley Crüe gearbeitet hat, nahm die Band ihr erstes Album auf. Das selbstbetitelte Werk erschien im Jahre 1990 und belegte Platz 478 in einer vom deutschen Magazin Rock Hard erstellten Liste der 500 besten Alben aller Zeiten. Da die Plattenfirma nur wenig Promotion betrieb, blieb der kommerzielle Erfolg trotz guter Kritiken aus. Einige US-amerikanische Radiosender gingen sogar soweit, die Lieder von Little Caesar aus dem Programm zu nehmen, als die Verantwortlichen Promofotos der Band sahen.

Im Jahre 1991 stieg der Gitarrist Apache aus und wurde durch Earl Slick ersetzt. Sänger Ron Young spielte in dem Science-Fiction-Film Terminator 2 – Tag der Abrechnung eine kleine Rolle. Er mimte einen Biker, der vom Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger durch ein geschlossenes Fenster geschleudert wurde. Ein Jahr später erschien das zweite Studioalbum Influence, das von Howard Benson produziert wurde. Da sich das Album nur schleppend verkaufte, verlor die Band ihren Vertrag bei Geffen und löste sich Anfang 1993 auf.

Die Band reformierte sich im Jahre 2001 und spielte einzelne Konzerte, ehe im Jahre 2009 mit Redemption ein neues Studioalbum erschien. Es war gleichzeitig der Einstand für den Gitarristen Joey Brasler. Drei Jahre später erschien das Album American Dream.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls