Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    11. März 1968 (50 Jahre alt)

  • Geboren in

    Bethesda, Montgomery County, Maryland, Vereinigte Staaten

Lisa Anne Loeb (* 11. März 1968 in Bethesda, Maryland, USA) ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Ihre Musik ist dem Musikstil der Singer-Songwriter zuzuordnen, mit Elementen des Pop, Pop-Rock und Folk. Bezüglich ihres Äußeren gelangte sie vor allem als überzeugte Brillenträgerin zu einer gewissen Berühmtheit.

Loeb studierte Literaturwissenschaft an der Brown University in Providence (Rhode Island). Während dieser Zeit begann sie zusammen mit Elizabeth Mitchell unter dem Namen „Liz and Lisa“ Musik zu machen. Sie veröffentlichen zwei CDs, Liz and Lisa (1989) und Liz and Lisa - Days Were Different (1990), die jedoch nur in geringer Stückzahl gepresst wurden.

Nachdem Lisa Loeb sich entschlossen hatte, als Solo-Musikerin weiterzumachen und 1992 die CD Purple Tape aufnahm, gelang ihr 1994 der musikalische Durchbruch. Entdeckt wurde sie vom Schauspieler und Freund Ethan Hawke, der in einer Wohnung auf der anderen Straßenseite von ihr in New York City lebte. Sie traf Hawke durch gemeinsame Freunde in der Theatergemeinschaft von New York. Ihr erster Hit Stay (I Missed You) , der durch den Einsatz von Hawke auf dem Soundtrack zum Film „Reality Bites“ zu hören war, erreichte in diesem Jahr Platz 1 der US-amerikanischen Hitparade, ohne dass Lisa Loeb zu diesem Zeitpunkt einen Plattenvertrag unterschrieben hatte. Sie war damit die erste und bislang einzige Künstlerin, der dies gelang.

Stay (I Missed You) ist auch auf Tails zu finden, ihrer ersten CD, die von einer Plattenfirma veröffentlicht wurde und die sie zusammen mit ihrer Band The Nine Stories aufnahm. Das Album erreichte Platin-Status in den USA.

1997 folgte ihr zweites Album Firecracker, das – wie auch ihre späteren Veröffentlichungen – nicht an den kommerziellen Erfolg von Tails anknüpfen konnte. Der Song How aus dem zweiten Album wurde für den Soundtrack zum Film „Twister“ verwendet.

Ihr drittes Album wurde zunächst 2002 unter dem Namen Cake and Pie veröffentlicht, dann im selben Jahr noch einmal mit mehreren neuen Stücken unter dem Namen Hello Lisa.

2003 nahm Lisa Loeb mit Catch the Moon ein Album für Kinder auf, für das sie wieder mit Elizabeth Mitchell zusammen arbeitete. 2004 folgte das Album The Way It Really Is.

Im Februar 2006 erschien eine Zusammenstellung ihrer größten Erfolge unter dem Titel The Very Best of Lisa Loeb. 2008 erschien ein Re-Release ihres ersten Albums Purple Tape als 2 CD Version aus dem Jahre 1992. Dieses Album erschien damals nur als Kassette und war zum ersten Mal als Digitale Version erhältlich. Neben dem normalen Album ist eine Interview CD enthalten, welches die Entstehungsgeschichte des Albums beinhaltet.

Am 31. Januar 2009 heiratete Lisa Loeb ihren Verlobten Roey Hershkovitz in New York City. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder – eine Tochter namens Lyla Rose (geboren 2009) und einen Sohn namens Emet Kuli (geboren 2012)

Das siebte Studioalbum namens No Fairy Tale erschien am 29. Januar 2013. Eine darauffolgende Tour führte sie unter anderen auch nach Japan. Im Januar 2015 erschien die Single 3,2,1 Let Go (From "Helicopter Mom") welches Sie schon während der Tour präsentierte. Der Song erschien auf dem Soundtrack zum Film Helicopter Mom ein Film von Salomé Breziner. In diesem Film spielte Sie die Englischlehrerin Mrs. Moore. Lisa hat bis heute in zahlreichen Film und Fernsehproduktionen mitgewirkt. Neben Diesen, hatte Sie auch zwei eigene Reality TV Serien namens „Dweezil & Lisa“ (2004) und „Number 1 Single“ (2006) im amerikanischen Fernsehen.

Am 20. November 2015 veröffentlichte Sie exklusiv über Amazon die digitale Single Champagne (I'm Ready). Im Oktober 2017 erschien ihr fünftes Kinderalbum Lullaby Girl erneut als exklusiver digitaler Download über Amazon. Das Album gewann den „National Parenting Product Award“ in den USA. Das zuvor veröffentlichtes Kinderalbum Feel What U Feel aus dem Jahre 2016 gewann am 28. Januar 2018 den Grammy Award für das Beste Kinderalbum. Es war Lisas zweite Grammy Nominierung.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls