Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    2005 – 2011 (6 Jahre)

  • Gegründet

    Stockholm, Stockholm, Schweden

  • Mitglieder

Lifelover war eine 2005 gegründete schwedische Black Metal-Band aus Stockholm.

Geschichte
Lifelover wurde im Juni 2005 von () und B gegründet. Nach einer improvisierten Demoaufnahme begannen ein Jahr später die Arbeiten am ersten Album Pulver, das im Juli 2006 veröffentlicht wurde. Während der Aufnahme schlossen sich LR und 1853 der Band an. In Folge der Aufnahmen zum zweiten Album Erotik, das im Februar 2007 veröffentlicht wurde, trat auch H. der Band bei. Ende 2007 unterzeichneten sie bei Avantgarde Music. Zudem wurden Fix und S Mitglieder bei Lifelover. Im Gegenzug verließ LR die Band. Im Oktober 2008 veröffentlichte die Band ihr drittes Album mit dem Namen Konkurs.

Am 9.09.2011 verstarb B (auch als Nattdal bekannt), der unter anderem auch bei Dimhymn und IXXI mitwirkte und im Januar des Jahres 2011 sein eigenes Ein-Mann-Projekt Woundism gründete.

Am 16.09.2011 gab die Band via Facebook bekannt aufzuhören. Dies sei nach dem Tod von B die einzige richtige Entscheidung.

Am 27.02.2013 verkündete die Band auf ihrer Facebook-Seite, dass alle verblieben Mitglieder an dem neuen Projekt, der Nachfolgeband Kall arbeiten. Die ersten Aufnahmen sind für April geplant.

Stil
Obwohl der musikalische Ursprung der Band im Black Metal zu finden ist, fällt die Musik vor allem durch ihre extreme, unkonventionelle und experimentelle Art auf, wodurch es nahezu unmöglich ist, sie einem Musikgenre zuzuordnen. So sind neben den black-metal-typischen Screams und Gitarrenriffs auch Gothic Rock- und Post Punk-Einflüsse zu erkennen. Von der Band selbst wird die Musik auch als Depressive Rock bezeichnet, was sich auch im Inhalt der Texte widerspiegelt.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls