Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Schwedens interessanteste Gitarrenrocker entstanden Ende der 70er Jahre in Göteburg auf Initiative des Diskjockeys, Fanzine-Herausgebers und Ramones- und Iggy Pop-Anhängers Jonas Almquist. Über regelmäßige Londonbesuche bekam er Kontakt zu Throbbing Gristle und deren Sprecher Genesis P. Orridge. Nach einem Interview mit Orridge spielte Almquist seinen Song "Death Threats" vor. Orridge bekundete Interesse, diesen Song auf seinem Label Industrial zu veröffentlichen. In Göteborg stellte Almquist mit Bengt Aronsson, Gert Claesson und Freddie Wadling (* 2.8.1952) von Strait Jacket seine Band Leather Nun zusammen und realisierte Ende 1979 die EP "Slow Death" mit drei Songs. Sie plazierte sich in den Top 30 der britischen Indie-Charts.

Nach einer denkwürdigen Session mit Throbbing Gristle und dem amerikanischen Elektroniker Monte Cazazza im Februar 1980 im Londoner Scala, fielen Leather Nun bei ihren Konzerten durch mitlaufende Hardcore-Schwulen-Pornos auf und erhielten in ihrer Heimat vorübergehend Auftrittsverbot. Ende des Jahres komplettierte Nils Wohlrabe als zweiter Gitarrist die Band. Dagegen stieg Wadling nach der 83er Single "Prime Mover" wieder aus. 1984 folgte die Mini-LP "Slow Death", die einen 15minütigen Mitschnitt aus der Scala-Session enthielt.

Der lärmende Gitarrenrock fiel 1985 zunächst mit der Single "506" und im November mit der Live-LP "Alive" auf. Die Band bereiste mit Erfolg Europa, und arbeitete hart für einen sich langsam einstellenden Erfolg. Leather Nun kamen 1986 mit "Desolation Avenue" erneut in die Indie-Hitparaden und coverten anschließend den Abba-Song "Gimme Gimme Gimme". Danach begannen sie mit den Vorbereitungen zum ersten Studioalbum.

Die Plattenfirmen interessierten sich mittlerweile für Leather Nun, die eine Zusammenarbeit aber ablehnten, weil sie es vorzogen, "mit einer guten und ambitionierten unabhängigen Firma zu arbeiten" (Gert Claesson). Im Oktober veröffentlichte Wire Records die Mini-LP "Lust Games", die "auf der Haut entlang kroch" (brit. Sounds) und als "verdammt guter Einstand" (Music Week) beeindruckte. Die Auskoppelung "I Can Smell Your Thought" setzte die Indie-Erfolge im Mai 1987 fort.

Mitte 1987 kehrte Wadling zu Leather Nun zurück, während Almquist nach Stockholm zog, um neben seinem Band-Engagement in Göteborg für ein Motorrad-Magazin als Redakteur zu arbeiten. Er war aber an der tanzbaren LP "Steel Construction" vom August beteiligt. Spex schrieb: "Nun sind es die Europäer, die die beste US-amerikanische Rockmusik machen. Das Erbe der Stooges ist in Göteborg besser aufgehoben als in Detroit".

Die amerikanische Legende Kim Fowley produzierte die 90er LP "International Heroes", die sich an den Rolling Stones und ihrer Platte "Exile On Main Street" orientierte. Leather Nun tobten durch das "Heavy-Rock'n'Roll-Land" (Time Out) und überzeugten als "beste Garagen-Trasher außerhalb der Staaten" (Coolibri).

Leather Nun verteidigten ihren Status als populäre europäische Independent-Band mit ausgedehnten Tourneen und Singles wie "Cool Shoes", "Lost And Found" und "Ride Into Your Town", sowie der von Mick Ronson produzierten LP "Nun Permanent" vom Herbst 1991. "Transparent und voller Leben" (Musik Express) pflegte das schwedische Quintett dynamischen Gitarrenrock der traditionellen Art.

Als Leather Nun anschließend eine Pause auf unbestimmte Zeit einlegten, verfolgten Wadling und Aronsson eigene Pläne. Von Wadling erschien 1991 ein Sampler, der seine Arbeit mit der schwedischen Kultformation Cortex und den Bands Blue For Two, Flesh Quartet und Mobile Whorehouse zusammenfaßte. 1992 folgte die Blue For Two-LP "Search & Enjoy" mit dem Polen Henryk Lipp (key, voc) als gleichberechtigten Partner neben Wadling. Aronsson rief, u.a. von Wohlrabe unterstützt, das Projekt Sister Aron ins Leben, das 1993 mit dem Album Purification debütierte.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls