Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Du siehst eine alte Version dieser Wiki. Besuche die neueste Version.

  • Geburtstag

    28. September 1928

  • Geboren in

    Bartlett, Shelby County, Tennessee, Vereinigte Staaten

  • Gestorben

    3. Juni 2009 (mit 80 Jahren)

Koko Taylor (* 28. September 1935 bei Memphis, Tennessee, USA, + 3. Juni 2009 in Chicago), eigentlich Cora Walton, ist eine US-amerikanische Blues-Sängerin. Von ihren Fans wird sie als die unbestrittene Königin des Blues (engl. the undisputed queen of the blues) bezeichnet.

Geboren und aufgewachsen bei Memphis, zog Koko Taylor 1954 mit ihrem Mann, dem LKW-Fahrer Robert "Pops" Taylor, nach Chicago. Sie begann, in den Chicagoer Blues-Clubs zu singen, wo sie Willie Dixon 1962 entdeckte. Ab 1965 hatte sie einen Plattenvertrag mit Chess Records. Ihre Single Wang Dang Doodle, geschrieben von Dixon, wurde ein Hit.

Ende der 1960er und Anfang der 1970er trat Taylor überall in den Staaten auf. 1975 unterzeichnete sie einen Vertrag mit Alligator Records, unter dem sie eine beachtliche Anzahl von Alben veröffentlichte.

In den 1990ern hatte Koko Taylor Auftritte in verschiedenen Filmen, etwa Blues Brothers 2000. Sie eröffnete 1994 einen Blues-Club in Chicago, der allerdings 1999 wieder schloss.

Koko Taylor beeinflusste viele Blues-Musiker, darunter Bonnie Raitt, Shemekia Copeland, Janis Joplin, Shannon Curfman und Susan Tedeschi.

(vgl.: http://de.wikipedia.org/wiki/Koko_Taylor)

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls