Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Es existieren mindestens zwei Bands unter dem Namen Karg; 1.) ein Alleinunterhalter aus Österreich und 2.) eine -Kapelle aus Süddeutschland.

1.) Karg ist eine , Blackmetalband aus St. Johann, Österreich. Einziges Mitglied ist V.Wahntraum (Komplettes Instrumentarium + Lyrik).
Nach der Gründung im Jahr 2006 wurde im Sommer das erste Demo "Zeitenwende - Martyrium eines sterbenden Traums" in Eigenregie aufgenommen, wurde aber aufgrund diverser Unzufriedenheiten seitens der Band nur in kleiner Stückzahl (nicht mehr als 50) produziert. Im Jahr 2007 kehrte V.Wahntraum zurück ins hauseigene Studio um das Debüt "Von den Winden der Sehnsucht #1 - ….und leiser wehen die Lieder" einzuspielen. Aufgrund diverser leerer Versprechungen einiger Labels erschien das Werk jedoch erst Ende 2008 via Seelengreif Klangwelten. Eine geplante Split mit Astral Luminous wurde bisher nur in Amerika auf dem label Dungeons Deep veröffentlicht. Laut MySpace Profil wird es im Mai 2009 eine Split mit der Rostocker Band Andrarakh geben. Kurz darauf soll "Von den Winden der Sehnsucht #2 - …und doch hab' ich deinen Herzschlag noch im Ohr" erscheinen, welches die Thematik des ersten Opus fortführen wird. Myspace: http://www.myspace.com/kargband.

2.) Karg war Mitte der 1990er Jahre ein Quartett aus Nürtingen im Raum Stuttgart, Jahre bevor sich als Frisurkategorie etablierte. Beteiligte Musiker waren Sven Amrein (b), Axel Gneiting (g), Michael Krosse (voc), Hannes Herold (dr) und Martin Schwendemann (dr; welcher Hannes bei Kargs letzter Tour ersetzte).

Parallel zu norddeutschen Genreprotagonistinnen wie Age oder Abyss, schwamm Karg (zweitere) auf einer - damals frischen - Welle aus Do-It-Yourself Dilletantismus Ermächtigung, stark politischem Bewusstsein und gesellschaftlicher Analyse, tiefsitzend heftiger Wut und poetisch depressiv bis psychotischen Lyrics. Musikalisch findet sich ein ausgeklügeltes Zappen zwischen harschem und labileren emotionalen Parts, im Klartext: Lauter 'n' im Wechselspiel mit Typus.

Karg spielte viele Konzertauftritte und beendete die eigene Existenz mit einer Benefiz Tour für 'WaldpiratInnen' genannte Radikalökologie-Direct Action-ActivistInnen, welche damals gegen den Bau der Thüringer Waldautobahn stritten. Es gibt nur sehr wenige Aufnahmen. Karg-Musiker gehören heute teilweise zur Hamburger Bandkooperative .org

Frühere und gegenwärtige Bandprojekte der Beteiligten umfassen: Eschede, Still, Kochenmitglas, Digger Barnes, The Chickenoisette Splat'n'Death Boutique, Allie Total Blam Blam, Fuo, Zed.

Website links:
Karg Band Myspace: http://www.myspace.com/karggg
Sur-Plus Website: http://www.sur-plus.org

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls