Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    13. August 1927

  • Geboren in

    The Bronx, New York, New York, Vereinigte Staaten

  • Gestorben

    31. Mai 2000 (mit 72 Jahren)

Joseph J. „Joe“ Puma (* 13. August 1927 in der Bronx, New York City; † 31. Mai 2000 ebenda) war ein US-amerikanischer Jazzgitarrist des Swing und Modern Jazz.

Joe Puma ist der Sohn eines Gitarren- und Mandolinenbauers. Als Gitarrist ist er gleichwohl Autodidakt; er war zunächst von Django Reinhardt beeinflusst. Er trat 1947 der Musikergewerkschaft bei und spielte in verschiedenen Bands, 1953 mit Joe Roland, dann mit Louie Bellson, Don Elliott, Artie Shaw und Les Elgart. 1954/55 begleitete er Peggy Lee, 1956/57 arbeitete er im Umfeld von Herbie Mann und machte Aufnahmen mit dem Whitey Mitchell Sextet, mit Mat Matthews, Vinnie Burke und Ralph Sharon. Außerdem begleitete er mit Herbie Mann die Sängerin Chris Connor. 1957 entstanden zwei Alben unter eigener Regie, unter anderen mit Steve Lacy, Oscar Pettiford und Bill Evans. 1958 arbeitete Puma bei Lee Konitz und spielte im Trio von Dick Hyman.

In den 1960er Jahren arbeitete er vor allem als Instrumentalist und musikalischer Leiter von Tourneeorchestern, unter anderen für seine Frau, die Sängerin Molly Lyons, aber auch für Fran Jeffries und Morgana King. Seit 1974 spielte er in einem erfolgreichen Duo mit dem Gitarristen Chuck Wayne, arbeitete aber auch mit Al Cohn und mit Jimmy Raney. Mitte der 1980er Jahre hatte er ein Trio mit Hod O´Brien und Red Mitchell. In den späten 1990er Jahren begleitete Puma die Sängerin Gail Wynters und spielte mit Warren Vaché und Peter Ind; 1997 entstand noch ein Trioalbum mit dem Bassisten Murray Wall und dem Schlagzeuger Eddie Locke.

Das Titelstück seines Albums Like Tweet (1961) wurde im Soundtrack des Films Good Morning, Vietnam verwendet. Aufgrund seiner starken Konzentration auf die Studioarbeit hat sein „Jazztalent nie die internationale Anerkennung erhalten, die es verdiente"

Discography:

1957: Wild Kitten (Dawn) mit Steve Lacy, Herbie Mann, Oscar Pettiford
1957: Joe Puma Quartet & Trio – Jazz (Jubilee/Fresh Sound Records) Trio mit Eddie Costa und Pettiford, Quartett mit Bill Evans, Oscar Pettiford und Paul Motian
1984: Shining Hour (Reservoir) mit Hod O´Brien und Red Mitchell
1997: It's a Blue World (Sundazed) mit Murray Wall und Eddie Locke

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls