Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    25. Juni 1942 (78 Jahre alt)

  • Geboren in

    Virginia, Vereinigte Staaten

Joseph Arthur Chambers (* 25. Juni 1942 in Stoneacre, Virginia) ist ein US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger. Er gehörte zu einer Gruppe von Jazz-Musikern, die in den 1960er Jahren eine Vielzahl von wegweisenden Jazz-Alben, vor allem bei Blue Note Records, aufnahmen.

Joe Chambers besuchte die Chester Highschool in Chester, später für ein Jahr das Philadelphia Conservatory und danach die American University in Washington, D. C. Danach trat Chambers in der Region und Washington, D. C., auf, bevor er 1963 nach New York City ging.

Dort arbeitete er zunächst mit Musikern wie Eric Dolphy und Freddie Hubbard, mit dem er das Album Breaking Point im Jahr 1964 aufnahm. Er spielte Schlagzeug bei Jimmy Giuffre und Andrew Hill, ab Mitte der 1960er Jahre auch mit Bobby Hutcherson, Joe Henderson und Sam Rivers. Mit Wayne Shorter nahm er das Album Adam’s Apple im Jahr 1966 auf.

1970 wurde er Mitglied von Max Roachs Perkussionsensemble M'Boom; daneben trat er mit Jazzlegenden wie Sonny Rollins, Tommy Flanagan, Charles Mingus und Art Farmer auf. Mit Tommy Flanagan und Reggie Workman gründete er das Super Jazz Trio. Ende der 1970er Jahre wurde er Co-Leader der Band von Larry Young und spielte in der Band von Karl Ratzer mit Jeremy Steig und Eddie Gomez. In den 1980er Jahren spielte er Aufnahmen unter Chet Baker und Ray Mantilla ein.

Joe Chambers ist auch als Lehrer aktiv, so an der New School for Jazz and Contemporary Music in New York City, wo er die Outlaw Band führt. Im Jahr 2008 übernahm er den Thomas S. Kenan Lehrstuhl als Distinguished Professor of Jazz im Department für Musik an der University of North Carolina in Wilmington.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls