Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    24. Februar 1975 (42 Jahre alt)

Jimmy Greene

James „Jimmy“ Greene (* 1975 in Bloomfield, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Jazz-Saxophonist. Greenes Vater James Greene Senior war Amateur-Saxophonist und -Songwriter; mit sechs Jahren begann Jimmy Altsaxophon zu spielen. Mit 15 Jahren begegnete er in Hartford Jackie McLean, der ihn während der Highschoolzeit unterrichtete. Mit Musikern aus McLeans Ensemble, Posaunist Steve Davis und Schlagzeuger Eric McPherson nahm er sein Debütalbum auf. Er studierte anschließend am Hartt College; 1996 war er Zweitplatzierter beim Thelonious-Monk-Wettbewerb. Nach seiner Graduierung 1996 zog er nach New York, um im Sextett von Avishai Cohen zu spielen; außerdem wirkte er bei Sessions von Jason Lindner und Omer Avital im Jazzclub Smalls mit. Es folgten eine Reihe von Alben für das Label Criss Cross Jazz, wie Introducing Jimmy Greene; außerdem wirkte er bei Aufnahmen von Claudia Acuña, Tom Harrell, Mario Pavone, Jeremy Pelt, Ralph Peterson, Jim Rotondi und des New Jazz Composers Octet um David Weiss mit. 1998 wirkte er bei Horace Silvers Album Jazz Has a Sense of Humor mit. In den 2000er Jahren unterrichtete er an der Musikschule der University of Manitoba.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls