Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    7. Januar 1978 (39 Jahre alt)

  • Geboren in

    Soest, Utrecht, Niederlande

Janine Jansen (* 1978 in Utrecht, Niederlande) stammt aus einer Musikerfamilie: Ihr Großvater leitete einen Kirchenchor, ihre Mutter sang im Kirchenchor, ihr Vater Jan spielt Cembalo, ihr älterer Bruder Maarten Violoncello. Jansen hat nach anfänglicher Liebe zum Violoncello ab dem sechsten Lebensjahr bei der Musiklehrerin Coosje Wijzenbeek gelernt. Mit zehn Jahren stand Jansen zum erstenmal vor Publikum auf der Bühne. Dann hat sie bei Philipp Hirschhorn am Konservatorium in Utrecht studiert, nach ihrem Abschluss bei Boris Belkin. Sie hat Lehrstunden genommen bei Boris Belkin, Menahem Pressler, Joshua Bell, Isaac Stern, Ana Chumachenco, Josef Gingold, Viktor Liberman und Mstislav Rostropovich. 1998 hat sie ihr Studium mit Auszeichnung abgeschlossen.

Auftritte

Seit ihrem Debut in 2003 ist Janine Jansen regelmäßiger Gast bei den BBC Proms, dem weltweit größten klassischen Musikfestival. 2005 eröffnete sie das Festival mit dem vielbeachteten "First Night of the Proms"-Konzert in der Royal Albert Hall.
Janine Jansen ist auch Kammermusikerin. Sie betreut das von ihr 2003 gegründete und hochkarätig besetzte Internationale Kammermusikfestival in der Vredenburg in Utrecht. Seit 1998 ist sie Mitglied der Kammermusikreihe Spectrum Concerts Berlin. Ihre Kammermusikpartner sind unter anderem Yuri Bashmet, Itamar Golan, Mischa Maisky, Paul Meyer, Emmanuel Pahud, Christian Poltéra, Julian Rachlin, Menachem Pressler, Heinrich Schiff und Kathryn Stott.

Solistin

Einige Stationen der internationalen Karriere von Janine Jansen waren:

1997 Debut im Concertgebouw in Amsterdam
1999 Europatournee (Athen, Birmingham, Brüssel, Köln, Paris, Wien, Carnegie Hall)
2000 Japantournee mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Valery Gergiev
Debut im Teatro Colón von Buenos Aires in Argentinien
2002 London Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Vladimir Ashkenazy

Zu den Orchestern, mit denen Janine Jansen als Solistin Auftritte hatte, zählen u.a.:
aus Deutschland die Berliner Philharmoniker, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, das Gewandhausorchester Leipzig, die Staatskapelle Weimar und die Deutsche Kammerakedemie Neuss,
aus den Niederlanden das Concertgebouw Kammerorchester, das Sinfonieorchester des Niederländischen Rundfunks, die Nieuw Sinfonietta Amsterdam und das Residentie-Orchester Den Haag,
aus Belgien das Flämische Rundfunkorchester und das Belgische Staatsorchester,
aus Großbrittanien das City of Birmingham Symfonieorchester, verschiedene BBC Orchester und die Academy of St. Martin in the Fields,
aus den USA das San Francisco Symphony Orchestra, das Cleveland Orchestra und das New Jersey State Orchestra,
die Göteborgs Symfoniker, das Kirov Orchester, das Philharmonische Staatsorchester Brünn, das Santiago de Chile Sinfonieorchester, das NHK Sinfonieorchester Tokyo und das Melbourne Sinfonieorchester.

Sie arbeitete bereits mit Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Frans Brüggen, Riccardo Chailly, Valery Gergiev, Roger Norrington, Sakari Oramo, Mikhail Pletnev und Leonard Slatkin zusammen.
Für 2007 stehen u. a. zahlreiche Auftritte in den USA auf dem Programm: mit den New Yorker Philharmonikern unter der Leitung von Lorin Maazel in der Avery Fisher Hall, mit dem Detroit Symphony Orchestra, dem Dallas Symphony Orchestra, dem Washington National Symphony Orchestra, dem Philadelphia Orchestra und dem Orpheus Chamber Orchestra in der Carnegie Hall.

Instrument

Janine Jansen spielt auf einer Violine von Antonio Stradivari, einer sogenannten "Barrere"-Stradivari, die 1727 in Cremona gebaut wurde.

Auszeichnungen

2002 New Generation Artist (BBC Radio 3)
2003 Musikpreis des Niederländischen Kultusministeriums
2004 Edison Public Award für ihr Debutalbum
New Generation Artist (BBC Radio 3)
2005 Edison Public Award für ihr Vivaldi-Album
2006 Echo 2006 für das Vivaldi-Album in der Kategorie "Beste Konzerteinspielung des Jahres bis inkl. 18. Jh."

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls