Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Hot Snakes war eine Rock- und Post-Punk-Band (von einigen Kritikern auch als "hardcore garage punk" bezeichnet) aus San Diego/Kalifornien, gegründet als ein Nebenprojekt von Rick Froberg und John Reis (Rocket from the Crypt) 1999.

Die Anfänge gehen bis in Frobergs und Reis’ Jugend zurück. Mit der Band "Pitchfork" spielten sie zunächst kleinere Konzerte. Sie benannten sich in "Drive Like Jehu" um und wurden sofort von Interscope Records unter Vertrag genommen.

Mit Reis’ anderer Band "Rocket from the Crypt" war die Zukunft aussichtsreicher, und "Drive like Jehu" lösten sich 1995 auf.

1999 rief Reis sein eigenes Label "Swami Records" ins Leben und arbeitete mit Froberg, der zu der Zeit als Visual Artist sein Geld in NY verdiente, und dem Drummer Jason Kourkouis an ein paar Songs.
Eher eher als eine Art Nebenprojekt entwickelte sich die Band "Hot Snakes".
Die ersten Sessions wurden aufgenommen, und 2000 erschien aus eben diesen Sessions das Debütalbum " Automatic Midnight"

Für die erste US-Tournee rekrutierte man Bassist Gar Wood. Wobei man nach dieser Tournee das Projekt hot Snakes wieder auf Eis legte.

Erst 2002 raffte man sich wieder auf und nahm das nachfolge Album "Suicide Invoice" auf und schloss wiederum eine ausgedehnte US-Tournee an.
Nachdem Kourkouis die Band verlies, holte man kurzerhand Mario Rubalca an Bord.
2004 erschien in neuer Besetzung der Drittling "Audit in Progress", der 2004 als "Best Punk Album" bei den San Diego Music Awards ausgezeichnet wurde.

2005 folgte eine riesen Australia-Tournee, bei der in den ABC Stdios des Senders "JJJ" eine Radio-Session aufgenommen wurde, welche 2006 unter dem Namen "Thunder Down Under" erschien.
Doch eben auf der besagten Tour durch Down Under 2005 lies man auch verkünden, dass das Projekt Hot Snakes nun zu Ende gehen würde, und löste sich kurzerhand auf.

Wood und Rubalca kehrten zu alten Musikkapellen zurück, Reis widmete sich vollends seinem Label Swami Records und Froberg arbeitete weiterhin als Visual Artist in NY.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls